Freitag, 23. Februar 2018

[Rezension] Simsalahicks! Die freche Hexe und das Zauberpony von Katja Frixe


1 CD
Gesamtspielzeit: 39:57
ISBN: 978-3-8337-3860-9
Interpret: Jodie Ahlborn
Musik: Jens Kronbügel


Klappentext:
Fritzi ist eine besondere Hexe: Sie fliegt auf einem sprechenden Pony. Nur leider verhext sie sich, wenn sie Schluckauf hat. Das sorgt für viel Wirbel! Als Fritzi einen neuen Besen kaufen will, begegnet sie dem Pony Prinz. Die freche Hexe und ihre beste Freundin Luna sind hin und weg von dem niedlichen Pony. Da fängt Prinz plötzlich an zu sprechen: Er stellt sich als Hexentransportmittel vor. Fritzi weiß sofort: Sie braucht keinen Hexenbesen, ein fliegendes Zauberpony ist viel besser! 

Quelle: Jumbo Verlag



Rezension:


Von der Autorin Katja Frixe kannte ich bisher nur ihre „Der zauberhafte Wunschbuchladen“-Reihe, welche ich total schön finde. Ich war daher schon sehr gespannt auf ihre neue Kinderbuchreihe „Simsalahicks“. Da ich sowohl Hexen- als auch Pferdegeschichten super gerne lese oder bzw. auch höre, war ich mir sehr sicher, dass mir Katja Frixes neue Reihe sehr gut gefallen wird. Da das Hörbuch von Jodie Ahlborn gelesen wird, eine Sprecherin, die ich immer sehr gerne höre, habe ich mir hier für das Hören entschieden.

Kennt ihr schon die kleine Hexe Fritzi? Man kann sie ganz leicht an ihrem Schluckauf erkennen, den sie ständig hat. Das Besondere an dieser Hickserei ist, dass Fritzi sich dadurch immer wieder verhext. Das kann nervig sein, es kann aber auch zu sehr lustigen Verhexereien führen. Und wisst ihr, was noch viel, viel besonderer an Fritzi ist? Das erratet ihr nie! Fritzi besitzt keinen Hexenbesen, der ist ihr leider kaputt gegangen, aber anstatt sich einen neuen zu kaufen (was sie und ihre beste Freundin Luna ja eigentlich vorhatten), ist Fritzi nun die stolze Besitzerin eines ganz anderen, und viel cooleren, Hexentransportmittels! Soll ich es euch verraten? Ihr kommt ja eh nicht drauf. Also: Als Fritzi und Luna einen neuen Besen kaufen wollten, sind sie Prinz begegnet. Prinz ist ein Pony und zwar kein gewöhnliches, oh nein! Prinz kann nicht nur sprechen, was ja schon äußerst außergewöhnlich ist, nein, Prinz kann auch fliegen! Und zudem ist er auch noch super niedlich. Fritzi weiß sofort: Sie braucht gar keinen Hexenbesen. Ein fliegendes Zauberpony ist viel, viel besser! Das findet Prinz übrigens auch. Nur leider gibt es da jemanden, der etwas dagegen hat…

Für meinen Geschmack waren die 40 Minuten Laufzeit viel zu schnell zu Ende gehört. Wie ich mir bereits gedacht habe, hat mir der Auftakt der neuen Reihe von Katja Frixe richtig gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf weitere Abenteuer mit Fritzi, Luna und dem Zauberpony Prinz.

Auch bei diesen werde ich mich wohl wieder für das Hören entscheiden, sofern die weiteren Bände auch so schön als Hörbücher umgesetzt werden. Denn bei diesen handelt es sich nicht nur um einfache Lesungen: Zwischendurch wird immer mal wieder eine schöne, fröhliche Musik eingespielt und, was mir ja ganz besonders gut gefallen hat, auch jede Menge lustige Geräusche begleiten die Geschichte und schaffen so eine richtig tolle Atmosphäre.

Ganz begeistert war ich von dem Gegacker der drei Hühner, die Fritzis Familie besitzt. Was auch sehr nett war und wohl besonders bei Kindern sehr gut ankommen wird, ist der Pups, den Pony Prinz einmal von sich gibt.

Die Geschichte ist zwar recht kurz, aber dafür richtig lustig und sehr fantasievoll. Über die kleinen Verhexer von Fritzi, wenn diese mal wieder einen Schluckauf hat und ständig am Hicksen ist, habe ich mich sehr amüsiert und auch das Pony Prinz hat mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht. Es besitzt einen tollen Humor und ist zudem auch ziemlich clever.
Dies ist dann auch seine Rettung, denn eigentlich war Prinz schon für jemand anderen reserviert gewesen. Nämlich für die Hexe Priska, eine ziemlich unhöfliche Frau. Gerade haben Fritzi und Luna also noch von wundervollen Abenteuer mit dem Zauberpony Prinz geträumt, da heißt es auch schon, Prinz wieder zurückzubringen und auf ein neues Pony zu warten, welches in zwei Wochen da sein soll. Ein anderes Zauberpony als Prinz? Das geht ja mal gar nicht, findet Fritzi, für sie muss es Prinz sein. Das findet dieser auch, daher denkt er sich einen raffinierten Plan aus, um wieder von der blöden Priska wegzukommen.

Ihr seht, das erste Abenteuer mit Fritzi, Luna und Prinz ist nicht nur witzig, sondern auch spannend. Kinder ab 6 Jahren werden hier jede Menge Spaß beim Zuhören haben.
Das Cover und auch das Thema wird wohl eher Mädchen ansprechen, aber ich bin mir sicher, dass auch so mancher Jungen viel Freude beim Lauschen dieser lustigen Geschichte haben wird.

Diese wird auch erstklassig von Jodie Ahlborn vorgelesen. Sie verleiht jeder Figur ihre eigene Stimme, sodass man, dank der vielen Geräusche, stellenweise fast den Eindruck gewinnen kann, man höre hier ein Hörspiel.


Fazit: Witzig, spannend und wunderbar magisch! Mit „Simsalahicks! Die freche Hexe und das Zauberpony“ ist der Autorin Katja Frixe ein sehr schöner Reihenauftakt gelungen, welcher richtig klasse zum Hören umgesetzt wurde. Dank der vielen lustigen Geräusche, der Musik und der herrlich wandelbaren Stimme von Jodie Ahlborn wird einem hier ein tolles Hörerlebnis beschert, welches ich besonders Mädchen ab 6 Jahren empfehlen kann. Ich hatte hier jede Menge Spaß beim Hören und vergebe 5 von 5 verhexten Sternen!


Vielen Dank an den Jumbo Verlag, der mir dieses schöne Hörbuch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat! 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google