Freitag, 20. Juli 2018

[Rezension] Bulli & Lina - Ein Pony lernt reiten (Bd.2) von Antje Szillat und Frauke Scheunemann

Hardcover
Mit Illustrationen von Susanne Göhlich
Ab 8 Jahren
176 Seiten
ISBN: 978-3-7855-8453-8
Erscheint am 24.07.2018

Klappentext:
Bulli und Lina sind endlich dicke Freunde geworden. Und da Freunde immer alles zusammen machen, muss Lina schleunigst reiten lernen! Als ehemaliges Turnierpony ist Bulli da natürlich der perfekte Lehrer. Oder etwa nicht? Irgendjemand scheint Bulli Steine in den Weg legen zu wollen! Gemeinsam mit den anderen Ponys macht er sich auf die Socken, äh, auf die Hufe, um den Bösewicht zu stellen.

Quelle: Loewe Verlag


Rezension:

Von dem ersten Band von Bulli und Lina war ich hellauf begeistert, daher habe ich mich auf die Fortsetzung auch schon sehr gefreut. Auch beim zweiten Band gefällt mir das Cover wieder richtig gut; hier wird einfach auf den ersten Blick deutlich, dass man es bei Bulli und Lina mit einer ganz besonders schönen und sehr süßen Pferdebuchreihe für Kinder zu tun bekommt. Ich war nun schon sehr gespannt, was mich wohl im zweiten Band Aufregendes erwarten wird.

Bulli und Lina sind mittlerweile richtig dicke Freunde geworden. Die beiden verbringen jede Menge Zeit miteinander und auch Lucas, mit dem sich Lina sehr gut versteht, ist bei ihren Unternehmungen gerne mit dabei. Inzwischen kann Lina auch schon ein bisschen reiten, aber ob ihre Reitkünste auch schon für ein Turnier reichen? Der Hof von Lucas Eltern veranstaltet demnächst ein Heimturnier und Lina lässt sich von ihrem Freund schließlich dazu überreden, teilzunehmen. Vorher heißt es allerdings üben. Mit der Hilfe von Lucas versteht sich, der ein prima Lehrer ist. Und Bulli natürlich auch, als ehemaliges erfolgreiches Turnierpony ist er ein wahrer Profi. Bulli und Lina geben wirklich ein super Team ab und machen große Fortschritte. Nur irgendjemand scheint ihnen diesen Erfolg nicht zu gönnen. Also, das geht ja mal gar nicht! Bulli setzt alles daran, um den Bösewicht zu stellen. Nebenbei muss er sich auch noch um seinen Stallkollegen Wally kümmern. Dieser wird zurzeit von großem Liebeskummer geplagt. Da hat Bulli wirklich alle Hände, äh, Hufe voll zu tun.

Pferdemädchen ab 8 Jahren werden bei dieser schönen Reihe ganz auf ihre Kosten kommen! Besonders der zweite Band wird das Herz von pferdebegeisterten jungen Leserinnen höher schlagen lassen. Wie der Titel schon deutlich macht, geht es in der Fortsetzung sehr über das Reiten lernen. In Band 1 war die 11-jährige Lina ja anfangs noch richtig stolz darauf, nicht zu diesen typischen Mädchen zu gehören, die nichts anderes als Pferde im Kopf haben. Durch Bulli aber ist nun auch sie zu einer Reiterin geworden und verbringt eine Menge Zeit auf seinem gemütlichen Ponyrücken.
Sehr zur Freude von Bulli, der sofort wusste, als er Lina das erste Mal gesehen hat, dass sie füreinander bestimmt sind. Und er lag damit goldrichtig.

Band 2 schließt ziemlich direkt an seinen Vorgänger an, ich rate hier daher, lieber zuerst den Vorgänger zu lesen, ehe man mit der Fortsetzung loslegt.

Da ich den Reihenauftakt kenne, hatte ich hier einen super Einstieg in das Buch. Schauplatz ist wieder der Hof von Linas Onkel, um den sie und ihre Mutter sich kümmern, solange Onkel Hape im Urlaub ist. Im ersten Band war es Lina ja gar nicht recht, ihre Ferien auf dem Land verbringen zu müssen. Total öde! Tja, wer hätte gedacht, dass es ihr nun so gut auf dem Hof gefällt. Und sie am liebsten gar nicht mehr weg möchte! Grund dafür ist natürlich Bulli, der ein ganz besonderes Pony ist. Und ein unglaublich liebes noch dazu. Aber auch den Jungen Lucas vom Nachbarhof, hat Lina mittlerweile richtig gerne.

Die Geschichte wird erneut im Wechsel von Lina und Bulli erzählt. Linas Part hat Antje Szillat übernommen und Frauke Scheunemann hat aus der Sicht von Pony Bulli geschrieben. Die beiden zusammen haben wirklich tolle Teamarbeit geleistet; mit dem zweiten Band ihrer gemeinsamen Reihe ist ihnen eine richtig schöne Fortsetzung gelungen. Auch in dieser wird eine spannende und witzige Geschichte über Pferde, Freundschaft, Mut und Zusammenhalt erzählt. Und auch eine nette kleine Krimigeschichte wurde gekonnt mit eingebaut.

Besonders gut gefallen hat mir hier, wie prima sich Lina und Bulli mittlerweile verstehen. Zwischen den beiden hat sich wirklich eine bewundernswert schöne Freundschaft entwickelt, die sich wohl jedes Pferdemädchen mit seinem Pony wünscht.

Auch der zweite Band erhält eine absolute Leseempfehlung von mir. Zielgruppe sind in erster Linie Mädchen ab 8 Jahren, allerdings kann ich auch Jungen die Bulli und Lina Bücher sehr empfehlen. Mit Pony Bulli, aus dessen Sicht wir sehr viele Kapitel erfahren, haben wir schließlich auch einen männlichen Protagonisten in der Reihe vertreten. Gerade Bulli wird bei Kindern sehr gut ankommen. Er ist einfach ein verdammt liebenswertes Pony und gibt uns Lesern stets eine Menge Grund zum Schmunzeln.

Der Schreibstil von beiden Autorinnen ist sehr flüssig, locker-leicht und humorvoll. Etwas geübtere Leser sollten hier keine Probleme mit dem Selberlesen haben. Für Leseanfänger ist die Reihe meiner Meinung nach aber eindeutig noch zu schwierig. Gerade im zweiten Band fallen einige Begriffe aus der Pferdewelt, die wohl nicht jedem so geläufig sind. Hier hätte ich ein kleines Glossar hinten im Buch eigentlich gar nicht so schlecht gefunden.

Das Buch bietet sich übrigens auch wunderbar zum Vorlesen an. Gerade Bullis Part kann man als Vorleser bestimmt sehr witzig vortragen. Meine kleinen Highlights in seinen Kapiteln sind immer sein Freund Wally, ebenfalls ein Pony. Wally ist echt super, ihn mag ich richtig gerne.

Den Lesespaß erhöhen tun dann natürlich noch die vielen schönen Illustrationen von Susanne Göhlich. Ihre Zeichnungen durfte ich nun schon in vielen Kinderbüchern betrachten und jedes Mal war ich hellauf begeistert. Ihr Zeichenstil ist einfach unverkennbar und in meinen Augen ist sie für diese wundervolle Reihe ein wahrer Glücksgriff. Antje Szillat, Frauke Scheunemann und Susanne Göhlich ist zu dritt ein toller Fortsetzungsband gelungen, der große Lust auf mehr macht. Und wisst ihr, was das Tolle ist? Nein, Band 3 gibt es leider noch nicht, aber es wird ihn geben! Wir dürfen in diesen sogar schon ein bisschen reinschnuppern, denn hinten im Buch gibt es eine kleine Leseprobe zu Band 3. Dieser wird nur leider erst im Frühjahr nächsten Jahres erscheinen.

Fazit: Spannend, witzig und zum Wiehern schön! Antje Szillat und Frauke Scheunemann ist mit ihrem zweiten Band von Bulli & Lina eine richtig tolle Fortsetzung gelungen, die große Lust auf mehr macht. Ob zum Vor- oder zum Selberlesen, auch Band 2 bietet Groß und Klein ein wundervolles Leseerlebnis. Ich hatte hier sehr viel Spaß beim Lesen und freue mich schon sehr auf das dritte Abenteuer von Bulli & Lina. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen!





Vielen lieben Dank an den Loewe Verlag, der mir dieses schöne Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat! 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google