Montag, 23. Juli 2018

[Rezension] Mein Leben im Hotel Royal - Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich von Katy Birchall

Klappenbroschur
Ab 12 Jahren
320 Seiten
ISBN: 978-3-505-14110-2
Erschienen: 02.08.2018

Klappentext:
DER neue Feel-Good-Roman für junge Mädchen ab 12 Jahren!
Seit Generationen ist das “Royal” – eines der angesehensten Hotels in London – im Besitz von Flick Royals Familie. Nicht, dass sich Flick besonders dafür interessieren würde. Was sie WIRKLICH interessiert, ist die Followerzahl ihres Dackels Fritz. Doch dann ändert sich Flicks Leben schlagartig: Sie freundet sich mit der Sängerin Skylar Chase an und gleichzeitig steht ihre Teilnahme am berühmten Weihnachtsball auf dem Spiel – wegen Hausarrest! Flick muss ihrer Mutter schleunigst beweisen, dass sie Verantwortung übernehmen kann … doch gleichzeitig lockt sie das Promileben an Skylars Seite. Und dann sind da auch noch die Jungs! Denn es gibt gleich drei, die ihr den Kopf verdrehen!
Flick Royal erobert die Herzen der Leser im Sturm – und tritt dabei in einige Fettnäpfchen!


Quelle: Egmont Schneiderbuch Verlag


Rezension:

Als ich gefragt wurde, ob ich nicht Lust hätte, dieses schöne Jugendbuch zu lesen, habe ich nicht lange gezögert und Ja gesagt. Ich finde das Cover richtig witzig; meine Neugier konnte es sofort wecken. Auch Titel und Klappentext klangen für mich sehr vielversprechend. Hier rechnete ich mit einem humorvollen und süßen Teenieroman, also ganz genau das Richtige für mich.

Wie würdet ihr es finden, in dem angesehensten Hotel Londons zu Hause zu sein? Cool, oder? Für die 14-jährige Flick ist das aber ganz normal, schließlich ist ihre Mutter Inhaberin des Hotel Royals, welches DAS Hotel für Promis ist. Flick interessiert das momentan allerdings eher weniger, sie beschäftigt gerade hauptsächlich die Followerzahl von dem Instagram Account ihres Dackels Fritz. Dieser ist mittlerweile eine richtige Internetberühmtheit. Er sieht aber auch verdammt niedlich aus, ganz besonders in seinen süßen Strickpullovern. Doch dann nimmt Flicks Leben eine rasante Wendung: Die derzeit angesagteste Sängerin gastiert im Hotel Royal: Skylar Chase! Und wie es der Zufall will, freundet sich Flick mit ihr an. Mann, wie toll ist das denn bitte? Weniger schön dagegen ist die Sache mit dem Selfiestick, die schließlich dazu führt, dass Flick von ihrer Mutter Hausarrest aufgebrummt bekommt. Wäre ja noch okay, aber dass sie ihr dann auch noch den Weihnachtsball verbietet, also, das geht ja mal gar nicht! Flick muss ihrer Mutter unbedingt beweisen, was für eine verantwortungsvolle Tochter sie ist. Dies gestaltet sich nur als unerwartet schwierig heraus. Skylars Promileben, die Jungs, sogar gleich drei Stück davon, und dann schafft es Flick auch irgendwie ständig, von einem Fettnäpfchen ins nächste zu treten. Hilfe, was für ein Chaos!

Ja, zugegeben, das Cover sieht schon ein bisschen kitschig aus. Aber ich stehe auf Kitsch. ;)
Die witzige Aufmachung macht einfach auf den ersten Blick deutlich, dass man es hier mit einer äußerst unterhaltsamen und humorvollen Geschichte zu tun bekommt. Das Cover verspricht auch definitiv nicht zu viel! Zumindest mich konnte das Buch bestens unterhalten. Für zwischendurch ist es die perfekte Lektüre.

Ich habe hier auch nur einen einzigen Kritikpunkt: Die Wahl des Titels. Und auch die Dackelbildchen auf dem Einband führen einen ein wenig in die Irre. Dackel Fritz kommt natürlich in dem Buch vor, allerdings nimmt er nur eine sehr kleine Nebenrolle ein. Als Star der Handlung kann man ihn leider nicht bezeichnen. Aufgrund des Covers und des Buchtitels hatte ich schon mit etwas mehr gerechnet. Da ist der englische Titel deutlich passender.

Ansonsten aber finde ich diesen schönen Reihenauftakt richtig klasse. Ich habe das Buch im Nu durchgelesen und freue mich jetzt schon sehr auf die Fortsetzung. Hoffentlich müssen wir auf diese nicht allzu lange warten.

Unsere Protagonistin ist die 14-jährige Felicity, genannt Flick. Sie hat auf mich einen etwas zickigen und verwöhnten Eindruck gemacht, dennoch war mir Flick sofort sympathisch. Besonders ihren Humor mochte ich richtig gerne. Dank ihrer Tollpatschigkeit und ihrem vorlauten Mundwerk gibt sie uns Lesern eine Menge Grund zum Schmunzeln und Grinsen. Solche Charaktere liebe ich einfach. Etwas übertrieben dargestellt, das schon, aber genau richtig für so eine schöne, amüsante Teeniestory.
Flick macht zudem eine tolle Entwicklung in dem Buch durch, die mir sehr gut gefallen hat. Sie lernt, Verantwortung zu übernehmen und merkt, was echte Freundschaft wirklich bedeutet.

Die Nebencharaktere konnten mich ebenfalls begeistern, ganz besonders Grace, Flicks etwas verrückte Freundin. Sie ist schon ziemlich schräg drauf, aber zugleich ist sie unheimlich lustig und liebenswert.
Die Autorin hat die Charaktere herrlich lebendig gestaltet. Auch der Schreibstil ist erfrischend, spritzig und modern. Er liest sich locker-leicht und richtig angenehm. Sehr gut gefallen haben mir die vielen Chatgespräche zwischendurch. Diese lesen sich sehr unterhaltsam und tragen dazu bei, dass man das Buch nur noch flotter durchliest als eh schon.

Ich habe diesen schonen Teenieroman in weniger als zwei Tagen durchgelesen und hatte dabei jede Menge Spaß. Empfehlen kann ich das Buch in erster Linie Mädchen ab etwa 11 oder 12 Jahren. Erwachsene Leser mögen manches als etwas albern empfinden. Wirklich in Tiefe geht die Handlung nicht, aber das hätte hier auch irgendwie nicht gepasst. Das Augenmerk der Geschichte liegt auf dem Witz und dem Humor, auf den Themen Freundschaft und den gängigen Pubertätsproblemen sowie auf den herrlich schrägen Charakteren.

Fazit: Ein richtig schöner Reihenauftakt, der große Lust auf mehr macht. Für mich war es mein erstes Buch von Katy Birchall und es wird auf jeden Fall nicht mein letztes gewesen sein. Mich konnte dieser schöne Teenieroman bestens unterhalten. Besonders gut gefallen haben mir die liebenswerten, schrägen Charaktere. Auch das Setting - das Hotel Royal - konnte mich begeistern. Bücher, die in Hotels spielen, mochte ich schon immer gerne. Amüsant, witzig und perfekt für zwischendurch - von mir gibt es 4,5 – gerundet auf 5 von 5 Sternen!




Vielen lieben Dank an den Egmont Schneiderbuch Verlag, der mir dieses schöne Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!
 

Kommentare:

  1. Hallo,

    mir hat dieses Jugendbuch auch gefallen, eigentlich wollte ich 3 Sterne geben, weil wie du auch bemerkt hast, die Tiefe fehlt. Aber da ich ja nicht die Hauptzielgruppe bin und sicherlich als junges Mädchen dieses Buch auch gern gelesen hätte, wurden es 4 Sterne.
    Den Dackel habe ich auch vermisst. Der Englische Titel ist besser, das Erbe einer Hotelerbin.

    Liebe Grüße und eine schöne, nicht zu heiße Woche,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      ja, Tiefgang hatte das Buch nicht so wirklich, aber mich hat das hier gar nicht gestört. Mich hat diese nette Teeniestory wirklich bestens unterhalten. Die Zielgruppe wird von dem Buch ganz bestimmt ganz besonders begeistert sein. Für Erwachsene mag es nicht für alle was sein, da ich aber solche Bücher richtig gerne lese, hat mir Hotel Royal echt gut gefallen. :D
      Nur das mit dem Dackel, das fand ich etwas schade.

      Ich wünsche dir ebenfalls eine schöne, und hoffentlich nicht zu heiße, Woche!

      Liebe Grüße
      Corinna

      Löschen
  2. Hey Corinna,

    ich fand das Buch auch richtig klasse und genau wie bei dir fand ich den Titel etws irreführend. Aber ansonsten ist das Buch top.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra,

      ja, bis auf den Titel fand ich das Buch auch echt super. Der Humor war einfach ganz genau mein Geschmack. Toll, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat wie mir. :)

      Liebe Grüße
      Corinna

      Löschen

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google