Montag, 1. Januar 2018

[Rezension] Fanatic von Anna Day

Hardcover
496 Seiten
ISBN: 978-3-551-52100-2
Ab 14 Jahren
Erschienen: 02.11.2017

Klappentext:
Nur weil du eine Geschichte liebst, musst du nicht für sie sterben!
Violet liebt »Galgentanz«. Sie liebt das Buch, sie liebt den Film, sie wäre gerne wie Hauptfigur Rose und an Willow, den männlichen Hauptdarsteller, hat sie ihr Herz verloren. Und plötzlich steckt sie mittendrin. In ihrer Lieblingsgeschichte! Doch nicht nur das – hier ist nichts so, wie sie es zu kennen glaubt. Denn Rose ist tot und Willow ist zwar attraktiv, aber der geheimnisvolle Ash ist viel interessanter. Jetzt muss Violet alles daran setzen, dass »Galgentanz« das richtige Ende findet. Wie soll sie sonst jemals in die Realität zurückkehren?
Für alle, die schon immer in ihrer Lieblingsserie mitspielen wollten.
Quelle: Carlsen Verlag


Rezension:


Als ich „Fanatic“ das erste Mal gesehen habe und mir den Klappentext durchlas, wusste ich sofort, dieses Buch muss ich unbedingt lesen! Ich war von dem Thema total fasziniert! Einmal selbst eine Figur in eurem Lieblingsbuch, Lieblingsfilm oder auch Lieblingsserie zu sein, das klingt doch richtig gut, oder? Oh ja, das tut es, ich zum Beispiel hätte überhaupt nichts dagegen, mal durch Hogwarts zu schlendern und zusammen mit Harry Potter im Griffendor Gemeinschaftsraum vorm Kamin zu sitzen und ein bisschen zu plaudern. Über Harry Potter geht es in „Fanatic“ natürlich nicht, Violets Lieblingsgeschichte ist „Galgentanz“, in welcher sie ganz plötzlich selbst eine Rolle einnimmt.

Violet ist ein riesengroßer Fan von „Galgentanz“! Das Buch, der Film, beides liebt sie abgöttisch. Wie gerne wäre sie doch wie die Hauptfigur Rose. Und auch gegen einen so tollen Freund wie den gutaussehenden Willow hätte sie nichts einzuwenden. Als Violet mit ihren beiden besten Freundinnen Alice und Katie sowie ihrem kleinen Bruder Nate, die alle drei ihre Leidenschaft für „Galgentanz“ teilen, eine Comic Con besucht, passiert auf dieser das Unfassbare: Ganz plötzlich sind alle vier mittendrin in ihrer Lieblingsgeschichte. Sie wissen nicht, wie das möglich sein kann und können es zuerst auch gar nicht glauben – dann aber realisieren sie endlich, dass sie tatsächlich in der Welt von "Galgentanz" sind! Nur ist diese nicht so, wie Violet sie sich immer vorgestellt hat. Die Hauptfigur Rose ist nicht mehr am Leben und Willow sieht zwar heiß aus, nur lässt der attraktive Ash Violets Herz um einiges höher schlagen. Doch für romantische Gefühle bleibt leider nur wenig Zeit, denn es liegt nun an Violet, dafür zu sorgen, dass „Galgentanz“ zum richtigen Ende findet. Ansonsten werden sie, ihre beiden Freundinnen und ihr Bruder vermutlich niemals wieder in die Realität zurückkehren können...

Was mir gleich als erstes aufgefallen ist, als ich das Buch aufgeschlagen habe, waren die hübschen Vignetten an den Kapitelanfängen. Bei diesen handelt es sich um Zeichnungen von Disteln, die auch eine gewisse Bedeutung in dem Buch haben. Ich war sofort ganz begeistert von diesen schönen Verzierungen, mit welchen ich aufgrund des auffälligen Covers gar nicht gerechnet hätte.

Nach dieser kleinen Überraschung habe ich mit dem Lesen begonnen. Wir erfahren alles aus der Sicht von Violet. Diese war mir auf Anhieb sehr sympathisch, sie besitzt einen tollen Humor und ihre Schwärmereien für „Galgentanz“ haben mich besonders am Anfang immer wieder sehr zum Schmunzeln gebracht. Es wird schon gleich im ersten Kapitel mehr als deutlich, wie sehr sie diese Geschichte verehrt. Sogar ein Referat hält sie darüber in der Schule.
Der Name „Galgentanz“ ist übrigens großartig von der Autorin gewählt worden. Ich hatte mich ja anfangs gefragt, wieso diese Geschichte wohl so einen ungewöhnlichen Titel trägt; habe dann aber recht schnell begriffen, wie genial und passend dieser doch ist.

Mich konnte das Buch sofort in seinen Bann ziehen. Unsere vier Protagonisten landen recht schnell in ihrer Lieblingsgeschichte „Galgentanz“ und was für einen wahren Fan vielleicht anfangs noch der beste Augenblick seines Lebens ist, kann sich sehr schnell zu einem wahren Albtraum entwickeln. Ich warne lieber mal vor: Es geht in dem Buch schon öfters mal ziemlich brutal zu. Zudem ist das Buch auch sehr spannend, wobei ich gestehen muss, dass sich manche Szenen für meinen Geschmack zu sehr in die Länge gezogen und mir etwas den Lesespaß geraubt haben. Aber abgesehen von diesem kleinen Störfaktor hat mir „Fanatic“ richtig gut gefallen.

Die Idee wurde meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt und besonders gut gefallen haben mir die Charaktere und deren Entwicklungen. So stand Violet bisher immer im Schatten ihr unglaublich gutaussehenden Freundin Alice und diese wiederum hat es immer sehr genossen, im Mittelpunkt zu stehen.
In „Galgentanz“ aber nimmt nun plötzlich Violet die Hauptrolle ein und bekommt sehr viel mehr Aufmerksamkeit als Alice. Dass diese Rollenverschiebung für beide erst einmal nicht leicht ist, kann man sich denken. Was genau aber deswegen noch alles passieren wird, verrate ich euch hier natürlich nicht. ;-)

Was mir persönlich ja immer total gut in Büchern gefällt, ist, wenn in diesen andere Buchtitel oder Charaktere genannt werden. Dies ist auch in „Fanatic“ der Fall. Es fallen die Namen Bella und Edward aus „Twilight“ oder auch Katniss aus „Die Tribute von Panem“. Diese werden meistens etwas ironisch verwendet und ich habe diese Anspielungen als sehr unterhaltsam empfunden.

Anna Day ist mit „Fanatic“ ein wundervoller Debütroman gelungen, welcher mich besonders zum Ende hin völlig in seinen Bann ziehen konnte. Der Schluss ist leider etwas offen und ich hoffe sehr, dass es noch eine Fortsetzung geben wird. Diese werde ich dann auf jeden Fall lesen, denn nach diesem tollen Auftakt muss ich unbedingt erfahren, wie es weitergehen wird!


Fazit: Ich kann „Fanatic“ sehr empfehlen! Die Idee wurde hier in meinen Augen sehr gut umgesetzt und der Schreibstil der Autorin lässt sich wunderbar fließend lesen. Besonders gut haben mir die Charaktere gefallen und die Entwicklung, die diese durchmachen. Das Buch besitzt einen tollen Anfang- und Schlussteil, nur in der Mitte hat es sich für meinen Geschmack etwas zu sehr gezogen. Aber trotz dieser langatmigen Passagen hatte ich sehr viel Spaß beim Lesen und ich gebe 4 von 5 Sternen!





Kommentare:

  1. Huhu liebe Corinna,

    mir hat das Buch auch wirklich gut gefallen. Genau wie du, habe ich aber auch ein paar Längen im Mittelteil empfunden. Die Anspielungen auf andere Dystopien waren wirklich klasse!

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra!

      Ja, das mit den Längen im Mittelteil ist wirklich schade. Wären diese nicht gewesen, hätte ich dem Buch vermutlich 5 Sterne gegeben.
      Aber mir hat Fanatic natürlich trotz des etwas schwachen Mittelteils sehr gut gefallen. :D

      Liebe Grüße
      Corinna

      Löschen
  2. Hi Corinna!

    Deine Rezension war die erste für die Challenge, die eingereicht wurde! :) Das feiern wir ;) Ich lese das Buch jetzt auch die Tage und freue mich nach deiner Rezi schon ungemein darauf! Ich wünsche dir noch ganz viel Lesespaß im neuen Jahr und viele tolle Bücher!

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Laura!

      Hey, cool, Erste! Das ist ja toll! ;)
      Ich wünsche dir ebenfalls noch ganz viel Lesespaß im neuen Jahr mit vielen tollen Büchern! Und viel Spaß beim Lesen von Fanatic! :)

      Liebe Grüße
      Corinna

      Löschen
  3. Frohes neues Jahr, liebe Corinna auch an dieser Stelle noch einmal:)

    Ich freue mich wahnsinnig auf das Buch und hoffe wirklich, dass es nicht all zu lange bei mir liegen wird.

    Dir noch einen schönen Tag und lg,
    Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch ich wünsche dir noch mal hier ein frohes neues Jahr!
      Und ich wünsche dir schon mal viel Spaß beim Lesen von Fanatic. Bin ich ja mal gespannt, wie dir das Buch gefallen wird. :)

      Liebe Grüße und auch dir noch einen schönen Tag,
      Corinna

      Löschen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google