Freitag, 4. Mai 2018

[Rezension] Und wer rettet mich? von Stefanie Neeb

Taschenbuch
Ab 12 Jahren
272 Seiten
ISBN: 978-3-7335-0336-9
Erschienen: 25.04.2018 

Klappentext:
Eine Party. Eine brennende Scheune. Und ein fürchterlicher Schrei.
Als Kim aufwacht, hofft sie, dass es nur ein böser Traum war. Aber es ist Wirklichkeit: Nach einem Brand in der Abi-Party-Location liegt ihr Freund Jasper im Krankenhaus und behauptet, sich an nichts erinnern zu können. Und in Kims Wohnzimmer sitzt die Polizei und stellt Fragen – denn es gibt Hinweise darauf, dass Jasper das Feuer selbst gelegt hat. Kim glaubt nicht eine Sekunde daran. Aber wie soll sie Jasper helfen? Sie war ja an dem Abend nicht bei ihm. Sie war mit Ben zusammen, in den sie mal unsterblich verliebt war. Früher. Oder immer noch?



Rezension:


Bei diesem schönen Buch konnte mich der Klappentext sofort überzeugen. „Eine packende Mischung aus Spannung und Lovestory“ - das schien mir ganz genau das Richtige für mich zu sein. Auch das Cover gefiel mir auf Anhieb und das, obwohl ich es eigentlich gar nicht so gerne mag, wenn auf Covern richtige Menschen zu sehen sind. Hier aber konnte mich die Aufmachung des Buches sofort ansprechen und ich war schon richtig gespannt auf „Und wer rettet mich?“.

Was eigentlich eine schöne Party werden sollte, mit der man das bestandene Abi feiern wollte, entwickelt sich zu einem wahren Albtraum. Feuer, Schreie – als Kim am nächsten Morgen erwacht, wünscht sie sich zutiefst, dass die letzte Nacht nur ein schrecklicher Traum war und nicht Wirklichkeit. Doch dem ist leider nicht so. Von der Scheune, in der die Abi-Party stattgefunden hat, sind nach dem Brand nur noch verkohlte Überreste übrig und Kims Freund Jasper liegt im Krankenhaus - ohne jegliche Erinnerungen an die letzte Nacht. Ob das wirklich stimmt? Die Polizei behauptet, dass es Hinweise gäbe, dass Jasper das Feuer gelegt hat. Kim kann das nicht glauben. Aber sicher wissen tut sie es nicht, denn sie war auf Feier nicht bei Jasper, sondern bei Ben. Ben, in den sie früher unsterblich verliebt war, der dann aber fortgegangen ist. Nun ist er also wieder da und mit ihm scheinbar auch Kims Gefühle für ihn. Oder waren diese nie weg gewesen? Kim versucht herauszufinden, was an dem Abend wirklich geschehen ist und versucht sich zugleich darüber im Klaren zu werden, für welchen der beiden Jungen ihr Herz eigentlich schlägt.

Mich konnte das Buch von den ersten Seiten an in seinen Bann ziehen. Man ist gleich mittendrin im Geschehen und einmal angefangen zu lesen, mag man das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen.

Wir erfahren alles aus der Sicht von Kim in der Ich-Perspektive. Kim war mir leider nicht komplett sympathisch, sie ist ziemlich kratzbürstig und wahrlich nicht auf den Mund aufgefallen. Mir war ihr freches Verhalten manchmal schon ein wenig zu viel, allerdings hat mir dies nicht meinen Lesespaß geraubt. Eigentlich habe ich Kim sogar für ihr großes Selbstbewusstsein und ihre Schlagfertigkeit bewundert. Sie ist wohl das genaue Gegenteil von mir, was mich aber nicht daran gehindert hat, mich  in sie hineinzuversetzen.

Zusammen mit Kim begeben wir uns auf die Suche nach Hinweisen und Antworten. Was ist an dem Abend auf der Abi-Feier passiert? War es Brandstiftung? Wenn ja, wer hat das Feuer gelegt? Wirklich Jasper, wie die Polizei annimmt?
Lauter offene Fragen, die gelöst werden wollen. Ich fand es richtig spannend mitzuverfolgen, wie Kim der Sache auf den Grund geht und war durchweg am Mitfiebern. Der Autorin ist es perfekt gelungen, lauter überraschende Wendungen einzubauen, sodass man bis zum Schluss lauter Fragezeichen im Kopf hat.

Die Auflösung kam für mich auch sehr überraschend, mit dieser hätte ich nicht gerechnet. Ich hatte am Ende also meinen geliebten Aha-Moment, der mein Lesevergnügen perfekt abgeschlossen hat.

Neben Kim wurden auch die Nebencharaktere sehr gut und authentisch von der Autorin ausgearbeitet. Besonders gerne mochte ich Sam, eine ehemalige Freundin von Kim. Die beiden haben sich mit der Zeit leider auseinander entwickelt, kommen sich in diesem Sommer aber wieder näher. Sam könnte ich mir richtig gut als meine eigene Freundin vorstellen, ihren Humor mochte ich auf Anhieb.

Auch die beiden Jungs, zwischen denen Kim steht, haben mir sehr gut gefallen. Da habe ich ja immer gehofft, dass sich Kim für Jasper entscheidet, der mir etwas sympathischer war als Ben. Sie haben beide aber etwas, da konnte ich Kim schon verstehen, dass es ihr schwer fiel, sich zu entschieden. Auf welchen der beiden letztendlich ihre Wahl fällt, verrate ich hier natürlich nicht, da müsst ihr das Buch schon selbst lesen. Was ich euch auch wirklich raten kann. Gerade für die warme Jahreszeit eignet sich dieser schöne Jugendroman perfekt, da die Sommeratmosphäre hier erstklassig rüberkommt.

Was mir beim Lesen sofort aufgefallen ist, ist der Schreibstil der Autorin. Dieser ist in meinen Augen schon etwas Besonderes. Er ist sehr jugendlich und umgangssprachlich, was vielleicht nicht jedem liegt. Mir waren es stellenweise auch schon fast zu viele Schimpfwörter, das Wort „Scheiße“ fällt schon ziemlich oft. Allerdings hat es meiner Meinung nach auch perfekt zu der Handlung und zu der Protagonistin gepasst. Ich denke auch, dass dieser moderne Schreibstil ganz besonders die Zielgruppe, Jungen und Mädchen ab 12 Jahren, sehr ansprechen wird.

Wer gerne spannende Bücher liest, in denen man bis zum Schluss im Dunklen tappt und in denen auch gekonnt eine Lovestory mit eingebaut wurde, dem kann ich „Und wer rettet mich?“ sehr ans Herz legen. Das Buch liest sich weg wie nichts; für meinen Geschmack schon fast zu schnell. Gegen ein paar Seiten mehr hätte ich wirklich nichts einzuwenden gehabt. ;)

Fazit: Spannend, authentisch und packend bis zum Schluss. Mir hat „Und wer rettet mich?“ richtig schöne Lesestunden beschert. Ich bin hier bis zum Schluss im Dunklen getappt und habe die spannende Suche nach Antworten, auf die unsere toughe Heldin Kim sich begibt, mit großer Begeisterung mitverfolgt. Ich kann das Buch absolut empfehlen, Jugendlichen wie Erwachsenen, und vergebe volle 5 von 5 Sternen! 




Vielen lieben Dank an den Fischerverlag, der mir dieses schöne Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!



Kommentare:

  1. Hallo Corinna,
    hui, das Buch hört sich richtig gut an. Was mir auch sehr gefällt ist, dass die Protagonistin so schlagfertig ist. Ich selbst bin auch so gar nicht schlagfertig, bewundere aber die Menschen, die stets und immer eine passende und oft auch lustige Antwort parat haben. Aber auch die Spannungselemente hören sich sehr gut an. Vielen Dank für diese interessante Buchvorstellung.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja!

      Ich mag das auch immer sehr gerne, wenn die Protagonisten schlagfertig sind. Liegt vielleicht daran, weil ich selbst wirklich das genaue Gegenteil bin und extrem schüchern. :D
      Ich kann dir das Buch wirklich sehr empfehlen. Ich denke auch, dass es wirklich etwas für dich sein könnte. Unser Geschmack ist ja schon recht ähnlich, ist zumindest mein Eindruck. :)

      Viele liebe Grüße
      Corinna

      Löschen
  2. Hallo Corinna,
    das Buch klingt wirklich interessant, es hört sich nach deiner Rezension wirklich toll an. Vom Cover hätte mich dieses Buch gar nicht angesprochen.
    Vielen Dank für deine Rezension, viele Grüße
    Martin von Martins Bücherbox

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martin,

      gern geschehen, das freut mich sehr, dass ich dir ein Buch empfehlen konnte, wozu du vielleicht aufgrund des Covers nie gegriffen hättest. Ich kann es dir wirklich sehr empfehlen. :D

      Liebe Grüße
      Corinna

      Löschen

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google