Montag, 19. März 2018

[Rezension] Mein Sommer auf dem Mond von Adriana Popescu

Ab 14 Jahren
Paperback, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-570-31198-1
Erschienen: 12.03.2018

Klappentext:
Cooler Sportler, niedliche Träumerin, lässiger Underdog und freche Sprücheklopferin – alles nur Fassade ...
… und die müssen Fritzi, Bastian, Tim und Sarah aufgeben, als sie mit ihren tiefsten Geheimnissen im Therapiezentrum auf Rügen landen. Einen lebensverändernden Sommer lang werden die vier vom Schicksal zusammengewürfelt und ordentlich durchgeschüttelt. Dabei wachsen sie über sich hinaus, finden ihr wahres Selbst, großen Mut und entdecken die erste wahre Liebe ...

Quelle: cbt Verlag 

Rezension:

Ich kannte von Adriana Popescu bereits ihre zwei anderen Jugendromane, die ebenfalls im cbj Verlag erschienen sind. Ihre Bücher für Erwachsene kenne ich leider noch nicht, aber sie stehen schon seit einiger Zeit in meinem Regal und warten darauf, endlich von mir gelesen zu werden. Da mich die Autorin mit ihren ersten beiden Werken für Jugendliche hellauf begeistern konnte, war ihr neues Jugendbuch ein absolutes Muss für mich!

Seit der Scheidung ihrer Eltern leidet Fritzi unter Panikattacken. Da diese zunehmend schlimmer werden, begibt sich die 16-jährige in stationäre Behandlung. So kommt es also, dass sie ihren Sommer anders als geplant auf Rügen verbringt. Anstatt mit ihrer besten Freundin Isa die Insel unsicher zu machen, wird sie mehrere Wochen Patientin des Therapiezentrums Sonnenhof sein. Gleich an ihrem ersten Tag lernt sie Basti kennen. Dieser ist bereits zum zweiten Mal im Sonnenhof und kennt sich somit bestens aus. Es ist daher mittlerweile seine Aufgabe geworden, die Neuankömmlinge herumzuführen. Von Fritzi mit ihren braunen Mars-Riegel-Augen ist er sofort ganz fasziniert. Da sie beide zu der Astronauten Gruppe gehören, verbringen sie in den kommenden Wochen sehr viel Zeit miteinander und kommen sich immer näher. Vervollständigt werden die Astronauten mit Tim und Sarah. Auch sie sind Neulinge im Sonnenhof und haben ihre Geheimnisse. Die vier Teenager lernen sich immer besser kennen und sehr rasch verbindet die vier eine wundervolle Freundschaft. Dieser Sommer ist für sie alle lebensverändernd. Sie lassen ihre Fassaden fallen, fassen neuen Mut und wachsen über sich hinaus.

Mein Sommer auf dem Mond“ war nun also mein drittes Buch von der Autorin und dieses hat mir nur noch mal vor Augen geführt, wie sehr ich ihren Schreibstil liebe und dass es wirklich eine Schande ist, dass sich ihre anderen Bücher immer noch auf meinem SuB befinden.

Mit ihrem neuen Werk konnte mich Adriana Popescu hellauf begeistern. Von den ersten Seiten an war ich wie gebannt und wollte das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen. Dies lag an mehreren Dingen. Zum einen an dem bereits genannten wundervollen Schreibstil, der sich so schön und angenehm lesen lässt. Es ist wirklich bewundernswert, wie toll die Autorin mit den Worten spielen kann. Ich schreibe mir so gut wie nie Zitate aus Büchern raus. Hier aber habe ich immer wieder zum Stift gegriffen, um mir einen wunderschönen Satz nach dem anderen zu notieren. Oder auch nur Wörter. So hat mir es total gut gefallen, wie Basti die Augen von Fritzi wahrnimmt. Diese sind für ihn nicht einfach nur braun, sie sind Mars-Riegel-Braun. Und ein Satz hat mir besonders gut gefallen: „...manchmal ist das Leben eben süß-sauer.“ (S.364).

Dann hat mich auch das Thema des Buches sofort angesprochen. Ich lese sehr gerne Bücher über psychische Erkrankungen und habe wirklich schon einige und mit den verschiedensten Krankheitsbildern gelesen.
In meinen Augen wurden die Erkrankungen der vier Jugendlichen hier sehr gut ausgearbeitet. Besonders die von Basti. Er leidet an einer bipolaren Störung und führt einen ständigen Kampf gegen seine dunklen Dämonen.
Mir war Basti von den vier Jugendlichen am sympathischsten. Trotz seiner schlimmen Krankheit hat er seinen Humor nicht verloren und mit seiner frechen und vorlauten Art konnte er mich immer wieder sehr zum Schmunzeln bringen.


Auch die drei anderen Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Wobei die zwei eigentlichen Hauptcharaktere meiner Meinung nach Fritzi und Basti sind, denn wir erfahren abwechselnd aus ihren Sichten diese Geschichte. Dies jeweils in der Ich-Perspektive, was ich sehr gelungen fand, da wir so bei beiden einen guten Einblick in deren Gefühls- und Gedankenwelt bekommen. Tim und Sarah aber spielen natürlich auch sehr wichtige Rollen in diesem Buch. Sie gehören ja schließlich zu den Astronauten, ohne die beiden wäre die Gruppe nicht komplett.
Ich habe alle vier Astronauten beim Lesen unglaublich lieb gewonnen. Tim zwar nicht sofort, er war mir am Anfang einfach zu angeberisch, aber nachdem er uns hinter seine Fassade blicken lässt und man merkt, was für ein netter und sympathischer Typ er eigentlich ist, habe ich auch Tim fest in mein Herz geschlossen.

Die vier sind ziemlich verschieden, aber sie alle verbindet eine Gemeinsamkeit: Sie mussten schwere Schicksalsschläge erleben, die letztendlich dazu geführt haben, dass sie auf Rügen im Sonnenhof landeten. Gemeinsam lernen die Jugendlichen, wieder Vertrauen zu fassen, Freundschaft zu schließen und zu sich selbst zu finden. Wie das beschrieben wird, ist einfach nur schön und auch absolut realistisch. Ich habe hier beim Lesen eine Achterbahn der Gefühle durchlebt: Ich habe gelacht, geseufzt, Schock und Trauer empfunden. Ob humorvoll, romantisch, bewegend oder traurig, es ist von allem etwas dabei und ich habe es sehr genossen, diesen Gefühlscocktail über das Lesen zu mir zu nehmen. :D

Das Buch behandelt recht ernste Themen, aber es fehlt diesem dennoch nicht an Adriana Popescus tollem Humor. So sind die Dämonen von Basti natürlich alles andere lustig, aber wie sie in Erscheinung treten, hat mich, auch wenn es etwas unangebracht war, dennoch stellenweise zum Grinsen gebracht.

Was ich auch noch unbedingt erwähnen muss, als Harry Potter Fan, ist, dass es mir total gut gefallen hat, dass Fritzi ein richtiger Potterhead ist. Oder das hier sehr bekannte und von mir zutiefst geliebte Buchtitel genannt werden wie zum Beispiel die „Unendliche Geschichte“. So etwas liebe ich in Büchern wirklich sehr.

In meinen Augen ist „Mein Sommer auf dem Mond“ rundum perfekt. Hier wird eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft, Vertrauen, Selbstfindung und auch die Liebe erzählt. Ich hatte richtig viel Spaß beim Lesen und überlege mir auch gerade, mir vielleicht nun doch endlich einen eReader zuzulegen. Ich habe nämlich gesehen, dass es zu diesem Buch noch eine Kurzgeschichte gibt, diese jedoch eben leider nur in digitaler Form. Da mich die Autorin mit ihrem neuen Werk so begeistern konnte, möchte ich nun auch unbedingt die Zusatzgeschichte dazu lesen.


Fazit: Von mir erhält das Buch eine absolute Leseempfehlung! „Mein Sommer auf dem Mond“ erzählt eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft, Liebe, Mut und Vertrauen sowie der Reise zu sich selbst. Ich bin wirklich hellauf begeistert von Adriana Popescus neuem Werk. Ganz besonders von ihrem Schreibstil, dieser ist erstklassig und liest sich wunderschön. Ich habe herrliche Lesestunden mit dem Buch verbracht und vergebe gerne volle 5 von 5 Sternen! 





Vielen Dank an das Bloggerportal und den cbt Verlag, die mir dieses schöne Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben!

Kommentare:

  1. Das Buch klingt so gut! :D Ich werde es mir auf der FBM auf jeden Fall kaufen. (Ich kaufe erst wieder Bücher auf der FBM, habe ich mir vorgenommen. ;))
    LG Sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sophia!

      Was, erst wieder auf der FBM? Mein Gott, das würde ich niemals schaffen! :D Aber klasse, dass du es versuchen möchtest, bin ich ja mal gespannt, ob du das wirklich durchziehen wirst. ;)
      Das Buch ist wirklich toll, kann ich dir absolut empfehlen!

      Liebe Grüße
      Corinna

      Löschen
  2. Hallo Corinna!
    Ich habe gerade nur das Fazit gelesen, da ich das Buch ja hier selber noch als Rezensionsexemplar liegen habe.
    So schön, dass du so begeistert davon bist! Ich freue mich schon sehr auf das Lesen dieses Buches. :)

    Liebe Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miri,

      dann wünsche ich dir schon mal ganz viel Spaß beim Lesen! Ich bin schon sehr gespannt, wie du das Buch finden wirst! :D

      Liebe Grüße
      Corinna

      Löschen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google