Montag, 18. Februar 2019

[Rezension] Klassenreise mit Miss Braitwhistle von Sabine Ludwig

Hardcover
Mit Illustrationen von Susanne Göhlich
Ab 8 Jahren
208 Seiten
ISBN: 978-3-7915-0076-8
Erschienen: 21.01.2019

Klappentext:
Funny-fantastisch: Ein neues Abenteuer mit Miss Braitwhistle.
Franz und Aki haben es tatsächlich in die fünfte Klasse geschafft! Doch gibt es da nicht noch eine Geschichte der chaotischen 4a, die nie erzählt wurde? Na klar: die von ihrer Klassenfahrt! Miss Braitwhistle auf Reisen mit der 4a? Das kann ja nur durcheinander gehen.
Mit Charme und feiner Ironie erzählt Sabine Ludwig Schulgeschichten, die zum Schieflachen sind und gleichzeitig Werte vermitteln - ohne erhobenen Zeigefinger.

Quelle: Dressler Verlag

Rezension: 

Die Bücher von Sabine Ludwig lese ich unheimlich gerne. Besonders klasse von ihr finde ich die „Miss Braitwhistle“-Reihe. Da der vierte Band recht abgeschlossen endet, war ich davon ausgegangen, dass nach diesem Schluss wäre. Meine Vorfreude war daher natürlich groß gewesen, als ich entdeckte, dass es doch noch ein Wiedersehen mit Miss Braitwhistle und der 4a geben wird. 

Franz und Aki besuchen mittlerweile die weiterführende Schule und haben daher leider nicht mehr Miss Braitwhistle als Lehrerin. Da die Kinder mit ihr aber eine Menge erlebt haben, gibt es doch bestimmt noch so einiges, das die Leser noch nicht wissen und das unbedingt noch erzählt werden muss, oder? Ja, richtig vermutet! Die Geschichte der verrückten Klassenfahrt auf Eckis Erlebnishof wurde tatsächlich noch gar nicht erzählt. Da wird es aber wirklich schleunigst mal Zeit, dieses Abenteuer darf den Lesern auf gar keinen Fall vorenthalten werden. Was die 4a zusammen mit der 4b erlebt hat, kann man nur als witzig, schräg und spannend bezeichnen. Mitfiebern, lachen und schmunzeln ist bei dieser amüsanten Klassenreise also Programm!

Was war das schön die liebe Miss Braitwhistle, Franz und seine Mitschüler wiedersehen. Ich persönlich finde ich diesen Band zwar etwas schwächer als die Bände davor, aber mir hat das Buch natürlich dennoch sehr gut gefallen. Die „Miss Braitwhistle“-Reihe ist schon echt cool und so herrlich schräg! 

Ich rate hier, die Bände lieber in der chronologischen Reihenfolge zu lesen. Für das Verständnis ist es nicht zwingend notwendig, ich denke, man kann dem Geschehen hier auch sehr gut ohne die Kenntnisse aus den vorherigen Bänden folgen, allerdings ist der Lesespaß einfach höher, wenn man schon die Bekanntschaft mit Miss Braistwhistle und der 4a gemacht hat. 

Da der vierte Band so endet, dass Franz und Co die Grundschule abgeschlossen haben, war ich nun sehr gespannt, wie es in Band 5 wohl weitergehen wird. Beginnen tut er mit einem Treffen von Franz und Aki, die beide mittlerweile die weiterführende Schule besuchen. Als sich die beiden unterhalten, kommen sie plötzlich auf die Klassenfahrt zu sprechen, die sie in der Vierten unternommen haben. Als Leser erfahren wir also rückblickend davon, was sich so alles auf dieser äußerst turbulenten Klassenreise zugetragen hat.

Wer die „Miss Braitwhistle“-Reihe kennt, der weiß, dass die Bücher total verrückt und wunderbar witzig sind. Auch in diesem Band hat Sabine Ludwig ihrer Fantasie freien Lauf gelassen und die 4a und die 4b eine Klassenfahrt erleben lassen, die die Kinder wohl niemals in ihrem Leben wieder vergessen werden. Ob sie ihnen allerdings in guter Erinnerung bleiben wird, wage ich ein bisschen zu bezweifeln. Warum? Nun, allzu viel möchte ich von der Handlung ja nicht verraten, ich möchte schließlich keinem den Lesespaß rauben. Aber so viel: Der Erlebnishof, auf welchen die beiden Klassen zusammen mit Miss Braitwhistle und Frau Sauermann fahren, ist nicht ganz so, wie die Kinder ihn sich vorgestellt haben. Nein, ehrlich ist er sogar ziemlich anders und das leider im negativen Sinne. Der Hof hat seine besten Tage eindeutig schon längst hinter sich und die Besitzerin, Zweimeter-Meta, ist alles andere als lieb und sympathisch. Ich fand, dass sie teilweise echt krass drauf war. Na ja, eine typische Sabine Ludwig-Figur, würde ich sagen. ;)
Das Erschaffen von skurrilen, witzigen und einzigartigen Charakteren hat die Autorin wirklich voll drauf. Wer schon einige ihrer Bücher gelesen hat, weiß, was ich meine.

Das Charakter-Highlight dieser schönen Buchreihe ist natürlich die liebe Miss Braitwhistle. Da fand ich es persönlich ein bisschen schade, dass sie sich in diesem Band ein wenig rar macht. Etwas mehr Miss Braitwhistle hätte ich super gefunden.
Als Leser kommen wir aber natürlich dennoch in den Genuss ihrer Zauberkünste und ihrer ulkigen Sprechweise. Wie Miss Braitwhistle spricht, bringt mich jedes Mal aufs Neue breit zum Schmunzeln. Da sie aus England stammt, kann sie kein perfektes Deutsch und hat zum Beispiel mit den Umlauten so ihre Probleme. 
In eure Bauche? Oh, my god, das ist eine große Enttauschung fur mich.“ (S. 93)

Ich habe die 4a und die 4b wirklich sehr gerne auf diese etwas ungewöhnliche Klassenfahrt begleitet und hatte jede Menge Spaß beim Lesen. Sehr gut gefallen haben mir natürlich auch wieder die tollen Illustrationen von Susanne Göhlich. Ich mag ihre Zeichnungen wahnsinnig gerne und finde, dass sie für die „Miss Braitwhistle“-Reihe einfach nur perfekt sind.

Für Kinder ab 8 Jahren bietet sich diese Reihe wunderbar zum Selberlesen an. Das Schöne hier ist auch, dass die Bücher für Mädchen und Jungen gleichermaßen gut geeignet sind. Erwachsenen kann ich die „Miss Braitwhistle“-Geschichten übrigens auch sehr ans Herz legen. In meinen Augen bieten die Bücher jedermann, egal ob Groß und Klein, ein wundervolles Lesevergnügen.

Was ich zu guter Letzt noch erwähnen und loben möchte, ist, dass das Buch einen mit seinen vielen lustigen, komischen Einfällen nicht nur bestens unterhält, sondern dass es auch einiges Wissen über das Landleben vermittelt und wichtige Werte enthält.

Fazit: Pfiffig-frech, wunderbar witzig und herrlich schräg! Auch mit dem fünften Band ihrer „Miss Braitwhistle“-Reihe hat mir Sabine Ludwig richtig schöne und sehr unterhaltsame Lesestunden beschert. Mich hat es so gefreut, die liebe Miss Braitwhistle und die Klasse 4a wiederzusehen. Ich habe sie liebend gerne auf diese äußerst verrückte, turbulente Klassenfahrt begleitet und ich hoffe sehr, dass dies nicht das letzte Abenteuer mit ihnen war. Über weitere Bände würde ich mich sehr freuen, ich liebe diese Reihe! Band 5 erhält von mir sehr gute 4 von 5 Sternen!






Vielen lieben Dank an Lovelybooks und den Oetinger Verlag, dass ich bei der Leserunde zu diesem schönen Buch dabei sein durfte!

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google