Donnerstag, 11. Oktober 2018

[Rezension] Flora Flitzebesen - Winterzauber im Hexendorf (Bd.5) von Eleni Livanios

Hardcover
Mit farbigen Illustrationen der Autorin
Ab 5 Jahren
128 Seiten
ISBN: 978-3-649-62455-4
Erschienen: 25.09.2018

Klappentext:
Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die kleine Hexe Flora muss ordentlich für ihre Zaubereiprüfung pauken. Doch damit nicht genug, denn plötzlich erhält Flora Nachrichten von ihrem Vater, der als Drachenzähmer in einem weit entfernten Tal lebt. Flora ist furchtbar neugierig, mehr über ihn zu erfahren, doch Mama will nicht so recht mit der Sprache rausrücken. Erst als Maltes Mutter krank wird und als einziges Heilmittel die Schuppen von einem waschechten Drachen helfen können, lässt Floras Mutter sich zu einem Besuch im Drachental überreden. Wird Flora die wichtige Drachenmedizin finden und gleichzeitig ihren lange vermissten Vater kennenlernen, noch bevor im Hexendorf das große Winterfest beginnt? Im 5. Band der Flora Flitzebesen Kinderbuch-Reihe erleben wir Weihnachtszauber pur mit der mutigen Heldin Flora Flitzebesen.



Rezension:

Hexengeschichten habe ich schon immer wahnsinnig gerne gelesen. Als ich vor etwa einem Jahr auf den ersten Band von „Flora Flitzebesen“ gestoßen bin, war es bei mir Liebe auf den ersten Blick. Nach Band 1 zogen auch sofort die drei weiteren Bände bei mir ein. Als ich nun in der Vorschau entdeckte, dass es endlich einen fünften Teil geben wird, war meine Vorfreude groß. Noch größer wurde sie, als ich sah, dass es sich bei Floras neues Abenteuer um eine weihnachtliche Geschichte handelt.

Die Tage werden immer kürzer und die Wintersonnenwende rückt stetig näher. Flora kann es kaum noch abwarten, bis das Hexenrosental endlich wieder schön festlich geschmückt ist und der Duft nach frisch gebackenen Keksen durch das Haus zieht. Ehe es aber an die Vorbereitungen für das Winterwendfest geht, muss für den großen Zauberwettbewerb gelernt werden. Flora, Malte und Laurus möchten diesen unbedingt gewinnen. In Majoranus Maculatus und seiner Spion-Bande haben sie jedoch ernstzunehmende Gegner gefunden. Aber gegen den blöden Majoranus verlieren? Das kommt überhaupt nicht infrage! Neben der Paukerei beschäftigt Flora jedoch noch etwas ganz anderes: Nach vielen Jahren erhält das Hexenmädchen eine Nachricht von ihrem Vater. Dieser lebt im Drachental und arbeitet dort als Drachenzähmer. Mega spannend, findet Flora. Sie möchte ihren Vater sehr gerne besuchen und kennenlernen. Ihre Mutter aber wirkt nicht allzu begeistert. Sie findet, dass das Drachental ein zu gefährlicher Ort für ihre Tochter ist. Doch als Maltes Mutter schwer erkrankt und sich herausstellt, dass nur Drachenmedizin sie heilen kann, erklärt sich Floras Mutter zu einem Besuch im Drachental einverstanden. Dort wird Flora hoffentlich an die wichtige Zutat gelangen, die ihnen für die Medizin für Maltes Mutter noch fehlt: Die Schuppen eines Dragorus. An diese heranzukommen erweist sich nur als äußerst schwierig und ziemlich gefährlich...

Hier war meine große Vorfreude absolut gerechtfertigt. Mir hat auch der fünfte Band von „Flora Flitzebesen“ herrliche Lesestunden beschert. Diese tolle Kinderbuchreihe ist einfach nur schön. Nicht nur die Geschichten sind bezaubernd, auch die vielen farbigen Illustrationen, mit denen die Bücher versehen wurden, sind wundervoll.

Kennt ihr eigentlich schon Flora Floribunda, genannt Flora Flitzebesen? Falls nicht, ist das natürlich sehr schade, denn mit Flora und ihren Freunden kann man jede Menge toller Abenteuer erleben. Es sollte in meinen Augen aber kein Problem darstellen, Flora erst mit diesem Band kennenzulernen. Die Bände bauen zwar schon etwas aufeinander auf, erzählen aber dennoch recht eigenständige Geschichten und sollten gut unabhängig voneinander zu lesen sein.

Als großer Fan dieser schönen Hexenreihe hieß es für mich, viele liebgewonnene Charaktere wiederzusehen. Die Figuren, die Eleni Livanios hier erschaffen sind, sind wirklich etwas ganz Besonderes. Ob Hexen, Hexer, Elfen, Katzen, Raben, Spinnen und was einem sonst noch zwischen den Buchdeckeln erwartet – bis auf ein paar Ausnahmen bekommt man es hier mit lauter liebenswürdigen, netten Charakteren zu tun, die man einfach sofort ins Herz schließen muss. Die Ausnahmen sind die Bösewichte, denn natürlich bekommt man es auch in diesem Band mit Figuren zu tun, die nicht so einen sympathischen Eindruck erwecken. Solche Charaktere müssen meiner Meinung nach aber einfach sein, da sie für ordentlich Spannung im Buch sorgen.

Obwohl wir es in diesem Band mit hauptsächlich netten Figuren zu tun bekommen, verliert die Handlung an keiner Stelle an Tempo und lädt einen durchweg zum Mitfiebern ein. Ob der Zauberwettbewerb, die bange Frage, ob Maltes Mutter wieder gesund wird oder Floras Besuch bei ihrem Vater im gefährlichen Drachental – das Buch kann mit vielen spannenden Szenen aufwarten und beschert Jung und Alt ein hexisch-schönes Leseerlebnis.

Besonders aufregend fand ich Floras Besuch bei ihrem Vater im Drachental. Auch mit diesem Ort hat Eleni Livanios mal wieder einen großartigen Schauplatz erschaffen. Als Leser würde man hier wirklich manchmal am liebsten in das Buch hineinkriechen, um sich selbst einmal das Hexenrosental anzuschauen, auf Besen zu fliegen oder auf Drachen zu reiten.

Sehr schön finde ich auch, dass die Geschichte tolle Werte wie Freundschaft, Mut, Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft enthält. Diese dürfen für mich für ein gutes Kinderbuch einfach nicht fehlen.
Ebenfalls sehr gut fand ich, dass das ernste Thema Trennung zur Sprache kommt. Floras Eltern haben sich schon früh voneinander getrennt und erst in diesem Band dürfen wir zusammen mit dem Hexenmädchen ihren Vater kennenlernen. Mit Floras Vater bin ich anfangs leider nicht so richtig warm geworden. Ihm scheinen seine Drachen oft wichtiger zu sein als seine Tochter. Zum Ende des Buches aber habe ich Floras Papa dann doch noch recht lieb gewonnen.

Zum Vorlesen eignet sich dieses tolle Buch perfekt. Kinder ab 5 Jahren werden hier sehr viel Spaß beim Lauschen dieser zauberhaften Geschichte haben. Auch zum Staunen und Betrachten gibt es eine Menge. Das Buch wurde wunderschön illustriert, an den farbenfrohen, liebevoll gezeichneten Bildern von Eleni Livanios kann mich einfach nie sattsehen. Besonders gut gefallen hat mir mal wieder die Einbandillustration vorne und hinten im Buch. Diese doppelseitige Zeichnung ist sooo schön! Sie ist wunderbar winterlich und sorgt für eine herrliche Weihnachtsstimmung. Die Geschichte selbst habe ich zwar leider als weniger weihnachtlich empfunden als ich erwartet habe, aber das Winterfeeling kommt eindeutig nicht zu kurz. Ob Kälte, Schnee oder das nahende Winterwendfest – für die kalte Jahreszeit ist das neue Flora Flitzebesen-Abenteuer ganz besonders gut geeignet.

Fazit: Winterlich, spannend, magisch schön! Auch Flora Flitzenbesens fünftes Abenteuer hat mir wahnsinnig gut gefallen. In dieser tollen Kinderbuchreihe ist einfach jeder Band wundervoll. Zum Vorlesen eignet sich diese Reihe wirklich perfekt, aber auch zum Selberlesen für Kinder ab der 3. Klasse sind die Flora Flitzebesen Bücher sehr zu empfehlen. Mir haben die mitreißende, fantasievolle Handlung zusammen mit den wunderschönen Illustrationen ein herrliches Leseerlebnis beschert und ich vergebe gerne volle 5 von 5 Sternen! 






Vielen lieben Dank an den Coppenrath Verlag, der mir dieses schöne Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!
 

Kommentare:

  1. Guten Abend liebe Corinna,
    das Buch ist total süß- sowohl das Cover, als auch der Inhalt.
    Die Reihe kannte ich nur vom Sehen, habe es aber noch nicht näher angesehen. Sollte ich dringend nachholen:)
    Danke für den Tipp!
    Liebe Grüße
    Andrea ♥
    P.S auf meinem Blog findet ein Gewinnspiel statt. Vielleicht hast ja Lust mitzumachen;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,

      oh ja, Flora Flitzebesen solltest du dir unbedingt mal näher anschauen, die Reihe ist so schön! :D
      Vielen lieben Dank für den Hinweis mit deinem Blog-Gewinnspiel. Da schaue ich auf jeden Fall mal bei dir vorbei. :)

      Viele liebe Grüße
      Corinna

      Löschen

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google