Dienstag, 10. April 2018

[Rezension] Emily Windsnap - Die Bestimmung (Bd.6) von Liz Kessler

Gebundene Ausgabe
Ab 10 Jahren
304 Seiten
ISBN: 978-3-7373-4069-4
Erschienen: 22.02.2018

Klappentext: 

Bei einem Ausflug entdecken Emily und ihr Freund Aaron ein Schiff. Das Seltsame ist: Nur sie können es sehen – denn es ist längt untergegangen. Es bleibt nur wenig Zeit, um die Menschen auf dem Schiff doch noch zu retten. Und Emily ist die Einzige, die das tun kann. Sie muss sich entscheiden – wird sie sich in das gefährlichste Abenteuer ihres Lebens stürzen?



Quelle: Fischerverlage


Rezension:

Die Emily Windsnap-Reihe lese ich seit meiner Kindheit wahnsinnig gerne. Diese wurde nun neu aufgelegt, daher ist es mir auch zuerst gar nicht aufgefallen, dass es nun endlich einen sechsten Band gibt. Nach vier Jahren dürfen wir uns endlich wieder mit Emily in ein neues Abenteuer stürzen. Ich war schon sehr gespannt, was uns in diesem wohl erwarten wird.

Emily, halb Mensch, halb Meermädchen, lebt mittlerweile wieder Brightport, wo sie von montags bis donnerstags auch zur Schule geht. An den Freitagen und Samstagen jedoch ist sie Schülerin der Nixenschule von Schiffriff. Etwas blöd findet sie diese Aufteilung ja schon, aber was soll man machen, wenn man als Halbwesen in beiden Welten zu Hause ist? Zum Glück muss sie dieses Hin und Her nicht alleine durchmachen, denn ihr Freund Aaron ist ebenfalls ein Halbwesen und geht mit ihr zusammen auf beide Schulen.
Als eine Klassenfahrt zur Fünfbuchteninsel ansteht und Emily erfährt, dass nicht nur ihre Klasse aus Brightport, sondern auch ihre Nixenklasse dorthin fahren wird, ist sie hellauf begeistert!
Und wie wir Emily kennen, lässt das nächste Abenteuer dann auch nicht lange auf sich warten. Auf der Insel angekommen, entdecken sie und Aaron während eines Ausfluges ein mysteriöses Schiff. Das Seltsame ist: Nur sie und Aaron können das Schiff sehen, für andere scheint es unsichtbar zu sein. Was hat es mit diesem geheimnisvollen Schiff auf sich? Wieso taucht es so plötzlich auf und verschwindet genauso plötzlich wieder? Handelt es sich bei diesem etwa um ein Geisterschiff? Emily und Aaron beginnen dem nachzugehen. Von dem Inselhüter Lyle müssen sie schließlich etwas Furchtbares erfahren: Auf dem Schiff befinden sich Menschen, die in großer Gefahr schweben. Wenn sie nicht rechtzeitig gerettet werden, werden sie für immer in Atlantis festsitzen und nie mehr zurückkehren können. Und es gibt noch eine weitere schreckliche Nachricht: Emily ist die Einzige, die die Schiffspassagiere retten kann. Sie muss sich nun schnell entscheiden, denn es bleiben nur noch wenige Stunden. Sind diese verstrichen, wird es für die Menschen auf dem Schiff keine Rettung mehr geben.

Da es bei mir nun schon gute vier Jahre her ist, dass ich einen Emily Band gelesen habe, war ich zuerst am überlegen, die Bücher erneut zu lesen, ehe ich mit dem neuen Band starte, um wieder in die Reihe reinzukommen. Ich habe es dann aber doch erst einmal so probiert und musste schon nach wenigen Seiten feststellen, dass ich ohne Probleme wieder in Emilys Welt hineingefunden habe.

Emily ist mittlerweile dreizehn Jahre alt und auch schon etwas reifer und vernünftiger – dennoch ist sie noch ganz die Alte und es gelingt ihr nach vor von einem Abenteuer ins nächste zu stolpern. Natürlich lässt auch auf Klassenfahrt das nächste nicht lange auf sich warten.

Mich konnte das Buch von den ersten Seiten an in seinen Bann ziehen. Wie ich es von den vorherigen Bänden gewohnt bin, so ist auch dieser Teil in einem herrlich lockeren und flüssigen Schreibstil geschrieben, der sich sehr angenehm lesen lässt.
Wir erfahren wie immer alles aus der Sicht von Emily in der Ich-Perspektive, sodass wir einen guten Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt bekommen. Besonders die Zielgruppe, Mädchen ab etwa 10 Jahren, wird sich wunderbar mit Emily identifizieren können. Aber auch mir ist dies mal wieder ohne weiteres gelungen. Sehr zum schmunzeln gebracht haben mich immer die kleinen Liebesszenen zwischen ihr und ihrem Freund Aaron. Die beiden sind schon ein niedliches Pärchen, frisch verliebt, aber noch recht verhalten, wie das eben so ist beim ersten Mal verliebt sein.

Neben diesen kleinen romantischen Szenen gibt es natürlich auch wieder jede Menge zum Mitfiebern. Emily und Aaron stoßen schon relativ schnell auf ein geheimnisvolles Schiff, welches ihnen lauter Rätsel aufgibt: Wieso können nur sie beide es sehen? Warum verschwindet es so plötzlich wieder? Und wer ist die Frau, die Emily hinter einem Bullauge gesehen hat?

Die Handlung nimmt also sehr schnell an Fahrt auf und wird auch an keiner Stelle langweilig. Besonders zum Ende hin wird das Buch richtig spannend, sodass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen wollte.

Ich kann den sechsten Emily Band absolut empfehlen! Für Emily Fans ist er definitiv ein Muss und Neueinsteigern würde ich zwar raten, zumindest den ersten Teil zu kennen, allerdings denke ich, dass es hier auch kein Problem sein sollte, wenn man mit diesem Band startet, da alles Wichtige zu Beginn des Buches von Emily erzählt wird.

Neben der spannenden Handlung hat mir auch das Setting richtig gut gefallen. Das Buch spielt die meiste Zeit auf der Fünfbuchteninsel, welche ich mir durch die anschaulichen Beschreibungen wunderbar vorstellen konnte. Ich habe hier beim Lesen eine unbändige Lust verspürt, selbst mal wieder eine Insel zu besuchen oder zumindest am Strand Urlaub zu machen. In meinen Augen bietet sich dieser Emily Band am besten für die Sommerzeit an, da hier beim Lesen eine richtig schöne gute Sommerlaune aufkommt.

Das Einzige, was mir hier nicht so gut gefallen hat, ist die neue Aufmachung des Buches. Mir haben die alten Cover deutlich besser gefallen und ich finde es schade, dass die Bücher neu aufgelegt wurden. Da ich die ersten fünf Bände in der alten Ausgabe besitze, sieht es bei mir im Regal nun ein wenig unschön aus, da der sechste Teil so anders aussieht. Aber ich bin da auch sehr pingelig, muss ich gestehen, andere wird das vermutlich nicht so stören.

Bis auf das Cover finde ich den sechsten Band sehr gelungen. Mir hat das Buch tolle Lesestunden beschert und ich kann es jedem Emily und Meermädchen Fan sehr ans Herz legen. Für mich ist die Emily Windsnap-Reihe einer der schönsten Meermädchen-Reihen, die ich kenne und ich hoffe sehr, dass es noch weitere Bände geben wird.

Fazit: Spannend, magisch und einfach nur schön! Endlich dürfen wir uns wieder mit Emily in ein neues aufregendes Abenteuer stürzen, welches zum Mitfiebern und Miträsteln einlädt. Das Buch wird an keiner Stelle langweilig und ist besonders Mädchen ab 10 Jahren sehr zu empfehlen, die gerne Meermädchen- und Abenteuergeschichten lesen. Mir hat der sechste Emily Windsnap Band richtig gut gefallen und ich vergebe 5 von 5 Sternen! 





Vielen Dank an den Fischerverlag, der mir dieses schöne Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!



 

Kommentare:

  1. Diese Geschichten mochte ich in meiner Kindheit total gerne und ich muss schon sagen, dass mir die alten Cover viel besser gefallen haben. Zum Glück sind diese noch bei mir Zuhause :) Da die Protagonistin ja den gleichen Namen trägt, wie ich, muss ich die Reihe unbedingt noch einmal rereaden. Sehr schön, dass dir auch dieses Buch wieder gefallen hat!
    LG Emily von Mein Schreibtagebuch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gefallen die alten Cover auch deutlich besser. Zum Glück habe ich die ersten fünf Bände auch in der alten Ausgabe.:D
      Ach, stimmt ja, die Protagonistin heißt ja genau wie du. Da solltest du die Reihe wirklich mal rereaden. Den neuen Band kann ich dir auch wärmstens empfehlen. :)

      Liebe Grüße
      Corinna

      Löschen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google