Mittwoch, 29. Juli 2020

[Rezension] Land of Stories: Das magische Land 4: Ein Königreich in Gefahr von Chris Colfer

Hardcover
Mit Illustrationen von Brandon Dorman
Übersetzt von Fabienne Pfeiffer
Ab 10 Jahren
448 Seiten
ISBN: 978-3-7373-5721-0
Erschienen: 29.07.2020

Klappentext:
Alarm im magischen Land: Der Maskierte Mann ist auf freiem Fuß und rekrutiert die dunkelsten Verbündeten, um das Märchenreich vollständig zu zerstören! Für Alex und Conner beginnt ein Wettlauf durch die phantastischen Länder ihrer liebsten Geschichten. Können die Zwillinge den Maskierten Mann einholen, oder ist er ihnen so lange einen Schritt voraus, bis alles zu spät ist?
Captain Hook, die Herzkönigin und die böse Hexe des Westens: Im vierten Abenteuer der Bestseller-Serie müssen die Zwillinge weit über die Grenzen des magischen Königreichs hinausreisen und sich gegen die mächtigsten Schurken sämtlicher Geschichten stellen.

Quelle: S. Fischer Verlage

Rezension:

Endlich! Leute, was habe ich mich auf dieses Buch gefreut! Ich liebe die „Land of Stories“ Serie – sie zählt mittlerweile ganz klar zu meinen absoluten Lieblingsbuchreihen. Da der dritte Band mit einem verdammt fiesen Cliffhanger geendet hat, habe ich dem Erscheinen des vierten Teils ganz ungeduldig entgegen gefiebert. Diesen Monat hatte mein hibbeliges Warten schließlich endlich ein Ende.

Das magische Land schwebt weiterhin in großer Gefahr! Der Maskenmann ist noch nicht besiegt und verfolgt nach wie vor den böswilligen Plan, das Märchenreich zu zerstören. Um sein Vorhaben zu verwirklichen, hat sich der Maskenmann etwas Furchtbares einfallen lassen: Er möchte die mächtigsten und fiesesten Schurken sämtlicher Geschichten um sich scharen und mit ihnen eine unbesiegbare Armee erstellen. Das müssen Alex und Connor unbedingt verhindern! Zusammen mit einigen treuen Gefährten nehmen sie die Verfolgung auf und jagen ihrem Feind in die Welten bekannter Literaturwerke hinterher. Ob es ihnen gelingen wird, das magische Land zu retten?

Wie schon bei den drei vorherigen Bänden, so war auch bei diesem Band mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet hatte: Mann, war das geil! :D
Ich habe mich mal wieder eindeutig zurecht so sehr auf einen weiteren „Land of Stories“ - Titel gefreut: In meinen Augen hat Chris Colfer auch mit „Ein Königreich in Gefahr“ eine weitere rundum perfekte Fortsetzung aufs Papier gebracht, mit welcher er mich von Anfang bis Ende restlos begeistern konnte. Meine – mittlerweile immens hohen – Erwartungen wurden also erneut komplett erfüllt. In weniger als zwei Tagen habe ich das Buch durchgesuchtet und nun heißt es für mich wieder ganz sehnsüchtig warten auf den nächsten Teil, seufz. Auf den fünften Band freue ich mich schon gigantisch!

Vorweg, ehe ich euch berichte, warum mich das Buch so umhauen konnte: Solltet ihr diese Reihe noch nicht kennen, möchtet dies aber noch ändern (was ihr zweifellos unbedingt tun solltet!): Startet besser mit dem Auftakt und haltet die chronologische Reihenfolge der Bände ein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man dem Geschehen in den Fortsetzungen problemlos folgen kann, wenn man kein Vorwissen hat. Bei dieser Serie ist es definitiv deutlich sinnvoller, wenn man von Band 1 an aufwärts liest.

So viel dazu. Kommen wir nun zu meiner Meinung zu dem Buch. Ich sollte euch aber besser schnell noch vorwarnen: Auch diese „Land of Stories“ – Rezension wird eine ziemlich schwärmerische werden. :D

Ich habe mal wieder völlig mühelos in Chris Colfers atemberaubende Welt zurückgefunden. Bei mir trat das ein, was schon bei den drei Vorgängern der Fall war: Einmal begonnen mit dem Lesen, konnte ich gar nicht mehr damit aufhören. Chris Colfer hat es einfach voll drauf, uns Leser mit seinem grandiosen Schreibstil und unglaublichen Einfallsreichtum vom ersten Moment an zu verzaubern und durchweg an die Seiten zu fesseln. Ich jedenfalls bin dem Bann seines großartigen Erzähltalents immer hoffnungslos verfallen.

Neben der Erzählweise sind es aber natürlich auch die sagenhaft fantasievollen und originellen Ideen von Chris Colfer, die mich jedes Mal in Staunen und Entzückung versetzen. Mit dem magischen Reich hat er wahrhaftig eine zutiefst beeindruckende Welt erschaffen, voller wundersamer Orte, außergewöhnlicher Geschöpfe und kurioser Figuren. Ich kann mich in meinen Rezensionen zu den „Land of Stories“ Büchern gar nicht oft genug wiederholen: Ich finde es so brillant, wie Chris Colfer meine geliebten Märchen miteinander verknüpft hat, Lücken gefüllt und die Persönlichkeiten bekannter Märchenfiguren auf eine teils so herrlich schräge Weise verändert hat. Für Märchenliebhaber ist diese Reihe ganz klar ein absolutes Muss!

Natürlich verschlägt es uns auch in diesem Band ins magische Land. Allerdings nicht nur. Dank Bree und Emmerich, die wir beide in Teil 3 kennenlernen durften, entführen uns ein paar wenige Kapitel auch in unsere Welt, sodass wir einige äußerst interessante Einblicke in die dortigen Entwicklungen erhalten.
Neben diesen beiden Kulissen haben wir zudem noch das große Vergnügen in einige wunderbare Klassiker einzutauchen wie „Der Zauberer von Oz, „Alice im Wunderland“ oder „Peter Pan“. Klingt das nicht toll? Nun, ihr könnt ihr mir glauben, das ist es auch. Ich bin mal wieder ganz hin und weg davon, wie es Chris Colfer gelungen ist, berühmte Geschichten miteinander zu verbinden und die Figuren so richtig lebendig werden zu lassen. Und wie er es geschafft hat, all die bekannten Charaktere so darzustellen, dass sie ihren besonderen Charme aus den Originalen nicht verlieren, ist einfach nur famos. Vor allem seine Version von der Raupe aus Alice Wunderland hat mir irre gut gefallen!

Von den ganzen Figuren, über die wir im Verlauf des Buches stolpern, könnte ich euch wirklich endlos etwas vorschwärmen. Wir treffen auf lauter liebgewonnene Gesichter wie die Zwillinge Alex und Connor, Rotkäppchen, Goldlöckchen, Froggy, Mutter Gans und noch vielen mehr, was mich unbändig gefreut hat. Natürlich wird auch der mysteriöse Maskenmann wieder seinen Auftritt haben. Bezüglich ihn gab es am Ende von Band 3 ja eine unfassbare Offenbarung. Über ihn werden wir in diesem Teil nun endlich etwas mehr erfahren, allerdings werde ich euch darüber selbstverständlich nichts erzählen. Spannung muss schließlich sein, hehe.
Dank Chris Colfers mega cooler Idee, nicht mehr nur Märchenfiguren in seine Reihe einzubauen, sondern auch Charaktere aus namenhaften Klassikern, haben wir nun auch das große Vergnügen, zahlreiche „neue“ Personen zu kennenzulernen. Ich hatte beim Lesen ein angenehm warmes Dauerkribbeln im Buch, weil ich es einfach so klasse fand, auf so viele wundervolle (und von mir über alles geliebte) Klassikerfiguren zu treffen.

Zur genauen Handlung möchte ich eigentlich gar nicht mehr groß was sagen. Es geht auf jeden Fall magisch zu, und wie, und unbeschreiblich fantasievoll und märchenhaft. Auch die Spannung und die Action kommen selbstverständlich nicht zu kurz und natürlich kommen wir auch wieder in den Genuss von Chris Colfers einmaligen Humor. So hat mich zum Beispiel Rotkäppchen mal wieder bestens unterhalten. Chris Colfers Rotkäppchen ist der Knaller, sag ich euch!
Was dieser Band ebenfalls bereithält: Emotionale, gefühlvolle und berührende Momente. Der Mix aus spannend, lustig, ernsthaft, warmherzig, fantasievoll und skurril ist Chris Colfer einfach nur mal wieder hervorragend geglückt!

Wovon ich euch unbedingt auch noch etwas vorbeten muss, ist die traumhaft schöne Gestaltung des Buches. Sieht das Cover nicht wunderhübsch aus? Also ich finde, dass es der reinste Augenschmaus ist.
Der Innenteil kann sich aber auch mal wieder sehen lassen. Die Kapitelanfänge werden abermals von hinreißenden schwarz-weiß Illustrationen von Brandon Dorman geziert und an der farbigen doppelseitigen Karte auf den Vorsatzblättern kann ich mich erneut gar nicht sattsehen. Die Karte ist einfach nur umwerfend. Auf den ersten Blick sieht sie übrigens genauso aus wie die aus den drei vorherigen Bänden. Allerdings, so viel kann ich euch ja schon mal verraten, hat die Karte in diesem Band ein paar ziemlich coole Erweiterungen bekommen. :D

Fazit: Eine weitere märchenhaft schöne Fortsetzung voller Abenteuer, Überraschungen, Magie und Fantasie! Chris Colfer hat es mal wieder geschafft und mir mit einem Band seiner phänomenalen „Land of Stories“ – Reihe ein absolutes Jahreshighlight beschert! Ich bin total verzaubert vom vierten Teil. Ich habe das Buch förmlich verschlungen, weil ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte und erneut eine unvergessliche Zeit in Chris Colfers fantastischer Welt verbracht. Ich kann nur sagen: Lest die „Land of Stories“ Bücher! Glaubt mir, ihr werdet es nicht bereuen. Diese Reihe ist so genial und zeitlos schön! Ich liebe sie. Der vierte Band erhält von mir volle 5 von 5 hellauf begeisterten Sternen!









Ein großes Dankeschön an den lieben S. Fischer Verlag für das Rezensionsexemplar!
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google