Samstag, 27. Mai 2017

[Rezension] Meja Meergrün von Erik Ole Lindström

Hardcover
ISBN: 978-3-649-62346-5
128 Seiten
Ab 6 Jahren

Klappentext:

Meja Meergrün lebt ganz allein in dem runden Haus mit der meergrünen Glocke auf dem Grund des Ozeans, denn ihre Eltern sind dauernd in geheimer Mission unterwegs. Da entdeckt Meja eines Tages ein seltsames Päckchen vor ihrer Haustür. Neugierig, wie sie nun mal ist, öffnet sie die Kiste … und steht kurz darauf der ziemlich eigentümlichen Meeresschildkröte Padson, Gattung Kümmerkröte, gegenüber, die Meja von nun an auf Schritt und Tritt folgen wird. Zum Glück! Denn Meja schlittert schon bald in ein waghalsiges Abenteuer, in dem es um nichts Geringeres als die Rettung der Unterwasserstadt Lyckhav geht. In diesem Kinderbuch ist die Meerjungfrau mal ganz anders - frech, vorwitzig und abenteuerlustig.


Rezension:

  
In das Cover dieses wunderschönes Buches hatte ich mich sofort verliebt! Die tollen Farben, das freche Gesicht mit den großen grünen Augen und dann auch noch die glitzernden Fische und Luftblasen, die einem überall auf dem Einband entgegen funkeln. Als ich mir dann den tollen Klappentext durchgelesen habe und ich von dem Titel ebenfalls hellauf begeistert war, wusste ich, dieses Buch musste ich einfach lesen!

In dem Buch geht es um die kleine Nixe Meja Meergrün, die gerade mal wieder alleine zu Hause ist, da ihre Eltern auf Forschungsreise sind. Da taucht eines Tages ein seltsames Päckchen vor ihrer Haustür. auf Da Meja ein sehr neugieriges Meermädchen ist, öffnet sie es und und heraus kommt der Schildkrötenmann Padson, der eine Kümmerkröte ist. Er wurde von Mejas Eltern geschickt, um ein Auge auf deren freche und aufgeweckte Tochter zu haben. Und das ist auch gut so, denn die Unterwasserstadt Lyckhav ist in Gefahr und unsere liebe Meja schlittert mitten hinein in ein gefährliches Abenteuer…

Ich war schon nach den ersten Sätzen ganz verzaubert von diesem großartigen Kinderbuch! Die Geschichte ist liebenswert, phantasievoll und rundum perfekt gelungen! Meja Meergrün habe ich sofort in mein Herz geschlossen! Ich liebe ihre freche Art über alles und kann der Aussage nur zustimmen, dass dieses abenteuerlustige Meermädchen die Pippi Langstrumpf der Ozeane ist! Der Autor hat mit dieser liebenswerten Protagonisten ein magisches und wunderschönes Kinderbuch geschaffen, dass ganz klar mein Lese-Highlight 2017 ist und nun auch zu meinen Lieblingsbüchern zählt!

Nicht nur Meja, auch alle anderen Charaktere muss man einfach gern haben. Besonders die Kümmerkröte Padson mag ich sehr. Er hat es wirklich nicht leicht, dass Kindermädchen von Meja zu sein, denn diese hat nichts als Flausen im Kopf und pfeift auf Schule oder gesundes Essen. Auch die übrigen Meereswesen werden mit so viel Liebe dargestellt - ich war von ihnen allen mehr als begeistert.
Was natürlich auf gar keinen Fall unerwähnt bleiben darf, sind die traumhaft schönen Illustrationen von Wiebke Rauers. Alle sind sie grandios und so liebevoll gezeichnet, ich kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Ich kann es wirklich kaum in Worte fassen, wie begeistert ich von diesen erstklassigen Illustrationen bin! Farbenfroh, sehr oft ganzseitig und wirklich wahre Meisterwerke!

Ich kann dieses wundervolle Kinderbuch jedem für wärmstens empfehlen! Für junge Mädchen ist es die perfekte Leselektüre, aber auch männlichen und deutlich älteren Lesern kann ich „Meja Meergrün“ nur ans Herz legen. Zum Selberlesen ist es für Erstleser vielleicht noch ein wenig schwierig, da die Schrift etwas klein ist, aber etwas erfahrenere Leser werden keinerlei Probleme mit dem Buch haben. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und liest sich wunderbar angenehm. Zum Vorlesen ist dieses Buch prima geeignet und es ist somit ein tolles Buch für die ganze Familie!

Hier gibt es wirklich nichts zu bemängeln, wenn ich könnte, würde ich dem Buch viel mehr als nur 5 Sterne geben. Da diese habe leider die höchste Bewertungszahl sind, muss ich mich mit dieser zufrieden geben. „Meja Meergrün“ von Erik Ole Lindström erhält von mir also volle 5 von 5 Sterne!

Vielen Dank an den Coppenrath Verlag, der mir dieses wunderschöne Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen