Sonntag, 14. Mai 2017

[Rezension] Kicker im Kleid von David Walliams

Hardcover
ISBN:  978-3499217845
Ab 10 Jahre
Erschienen: 10.03.2017

 Klappentext:
Dennis ist ein großer Fußballfan, genau wie alle seine Freunde, wie sein Vater und sein Bruder. Seine zweite Leidenschaft jedoch ist ein großes Geheimnis: Dennis liebt Mode. Jeden Monat kauft er sich eine neue «Vogue». Ein Glück, dass er in Lisa eine Verbündete findet - und eine gute Freundin. Bis Lisa auf eine ziemlich verrückte Idee kommt und Dennis einen noch verrückteren Einfall hat, wie er Fußball und Mode unter einen Hut bringen kann!


Quelle: Rowohlt Verlag 


Rezension:


Dennis ist ein großer Fußballfan, genau wie sein Vater, sein großer Bruder John und seine Freunde. Seine zweite Leidenschaft aber ist ein Geheimnis. Denn diese Leidenschaft ist für einen Jungen etwas ungewöhnlich. Dennis interessiert sich für Mode und kauft sich jeden Monat die neue Vogue. Diese versteckt er zu Hause in seinem Zimmer, damit bloß sein Vater nichts davon mitbekommt. Denn wenn dieser hinter sein Geheimnis kommen würde, gäbe es großen Ärger, da ist sich Dennis sicher. Wie gut, dass er in Lisa eine Verbündete und auch Freundin gefunden hat. Diese ist zwar ein wenig älter als Dennis, aber die beiden verbindet die große Leidenschaft für Mode. Als Lisa auf eine sehr verrückte Idee kommt und Dennis dann einen noch viel verrückteren Einfall hat, beginnt für beide eine turbulente und chaotische Zeit. Denn mit seiner Idee versucht Dennis, seine beiden Hobbys, Fußball und Mode, unter einen Hut zu bringen.

Ich habe von David Walliams bisher schon die Bücher „Gangsta Oma“ und „Rattenbürger“ gelesen, welche mich bestens unterhalten haben. Auf sein neues Kinderbuch“Kicker im Kleid“ war ich schon sehr gespannt, da der Klappentext erneut eine verrückte und witzige Story verprach. Und ich lag mit meiner Einschätzung richtig! Auch das neue Buch von David  Walliams ist lustig, völlig verrückt und skuril. Der schwarze Humor in „Rattenburger“ war mir stellenweise fast schon zu viel gewesen, aber hier wird er für meinen Geschmack genau richtig und kindgerecht eingesetzt. Ich habe auf jeden Fall viel zu lachen und zu schmunzeln  gehabt und hatte mit diesem Buch jede Menge Lesespaß!
Dennis ist ein wirklich lieber Junge, den man einfach gern haben muss. Kein Wunder, dass Lisa sich mit ihm anfreundet. Diese lernt Dennis beim Nachsitzen in der Schule kennen. Während sie ihre Zeit absitzen, fällt ihnen auf, dass sie sich beide für Mode interessieren. Sehr schnell freunden sie sich an und beginnen sich regelmäßig zu treffen. Ich fand es als Leser richtig schön mitanzusehen, wie die gemeinsame Leidschaft die beiden verbunden hat und dass die beiden in so kurzer Zeit so tolle Freunde geworden sind! Ich habe Lisa wirklich dafür bewundert, dass sie es nie komisch gefunden hat, dass Dennis sich für Mode, und besonders für Frauenmode, interessiert. Auch Lisa hat mir als Charakter also richtig gut gefallen.
Der mir so bekannte schwarze Humor des Autors hat in diesem Buch aber natürlich nicht gefehlt. Nicht umsonst gilt er als ein würdiger Nachfolger von Roald Dahl. Obwohl dieser Humor meiner Meinung nach in „Kicker im Kleid“ etwas zu kurz kam. Natürlich findet man auch hier wieder viele skurile Dinge, aber im Vergleich zu seinen anderen Büchern, die ich bereits von ihm gelesen habe, hat der Autor sich bei dieser Geschichte ein wenig mit dem britischen Humor zurückgehalten.
Das heißt nun aber nicht, dass mir das Buch nicht gefallen hat, ganz im Gegenteil! Wie ich bereits erwähnte, ist mir der Humor in anderen Büchern von David Walliams fast schon zu schwarz gewesen, daher zählt „Kicker im Kleid“ sogar zu meinen Lieblingsbüchern von ihm. Ich fand die Handlung wirklich herzallerliebst und auch rührend. Gelacht habe ich natürlich auch viel, da die Durchführung der Einfälle von Dennis und Lisa wirklich mehr als unterhaltsam ist.
Zu der netten und witzigen Geschichte kommen dann noch die tollen Illustrationen von Quentin Blake. Diese dürfen natürlich bei einem Buch von David Walliams nicht fehlen! Von denen gibt es auch wieder reichlich und alle haben sie mich bestens amüsiert.
Leider war das Buch viel zu schnell zu Ende. Mit seinen knapp 220 Seiten und die vielen Zeichnungen habe ich „Kicker im Kleid“ innerhalb eines Tages durchgelesen. Was ja auch für die Handlung spricht, denn sonst hätte ich bestimmt länger daran gesessen.
Ich kann „Kicker im Kleid“ nur wärmstens empfehlen! Es ist für Jungen wie Mädchen gleich gut geeignet, da es in dem Buch sowohl um Fußball als auch um Mode geht und die Story somit beide Geschlechter anspricht. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und liest sich sehr angenehm. Auch jüngere Leser dürften bei diesem Buch keine Leseprobleme haben.
Einen kleinen Trost gab es dann auch noch für mich, als ich das Buch zu Ende gelesen hatte. Denn im Anschluss an die Geschichte befindet sich hinten eine Leseprobe zu dem neuen Buch des Autors „Zombie-Zahnarzt“! Diese habe ich mir erwartungsvoll durchgelesen und bin jetzt schon ganz gespannt auf das Buch, welches im Juli 2017 ebenfalls im Rowohlt Verlag erscheinen wird. Das werde ich auf jeden Fall ebenfalls lesen, da mich die Bücher des Autors jedes Mal bestens unterhalten.

Kicker im Kleid“ ist also nur zu empfehlen und erhält von mir volle 5 von 5 Sterne!


Vielen Dank an den Rowohlt Verlag, der mir dieses lustige Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen