Dienstag, 29. August 2017

[Rezension] Krümel und Fussel - Allein unter Schafen von Judith Allert

Gebundene Ausgabe
Mit Illustrationen von Joelle Tourlonias
Ab 4 Jahren
32 Seiten
ISBN: 978-3-473-44697-1

Klappentext:
Krümel und Fussel treffen auf eine Herde Schafe, was für seltsame Tiere! Um nicht als Schweine aufzufallen, machen die beiden ebenfalls Mäh und fressen Gras. Doch dann entdecken sie eine Schlammsuhle, können nicht widerstehen und entlarven sich durch ein ausgelassenes Schlammbad. Die Schafe sind entsetzt! Und als Fussel dann auch noch aus Versehen das Oberschaf mit Schlamm bespritzt, sieht es nach Ärger aus. Aber vielleicht, denkt das Oberschaf, könnte auch ein Schaf Spaß im Matsch haben. Manchmal muss auch ein Schaf einfach mal Schwein sein.



Rezension:

Da mir der erste Band von Krümel und Fussel richtig gut gefallen hatte, war meine Vorfreude auf die Fortsetzung sehr groß gewesen. Auch hier hat mich das niedliche Cover wieder sofort angesprochen und mich auf das neue Abenteuer der beiden Wollschweinen sehr neugierig gemacht.

Seit Krümel und Fussel ihren Stall verlassen haben, sind die beiden Wollschweine ganz schön viel herum gekommen und ständig auf der Suche nach neuen spannenden Abenteuern. Das nächste Abenteuer lässt auch nicht lange auf sich warten, denn die beiden Wollschweine treffen auf eine Herde Schafe. Gerade haben die beiden noch friedlich auf einer Wiese geschlummert, da befinden sie sich plötzlich inmitten von flauschigen Wollpopos. Verrüsselt nochmal, wo kommen die denn auf einmal her? Um nicht als Schweine aufzufallen, beginnen Krümel und Fussel sich wie waschechte Schafe zu benehmen und mache Mäh und fressen Gras. Doch lange können sie sich nicht undercover unter den Schafen verbergen, denn die beiden entdecken etwas ganz Wunderbares! Eine Schlammsuhle. Ein Traum jedes Wollschweines. Sofort nehmen die beiden ein ausgiebiges Schlammbad. Die Schafe sind entsetzt. Als Fussel dann auch noch das Oberschaf aus Versehen mit Schlamm bespritzt, sieht es richtig nach Ärger aus. Oje, ob unsere lieben Wollschweine wohl wieder heil aus dieser verzwickten Lage herauskommen werden?

Auch das zweite Abenteuer von Krümel und Fussel konnte mich hellauf begeistern! Die Geschichte ist herzallerliebst und die Illustrationen wieder traumhaft schön.

Krümel und Fussel muss man einfach gern haben. Nicht nur, dass diese putzigen Wollschweine super niedlich aussehen, auch ihre aufgeweckte und liebenswerte Art sorgt dafür, dass man die beiden wolligen, abenteuerlustigen Schweine sofort in sein Herz schließen muss.
Seit die beiden im ersten Band entdeckt haben, wie toll und aufregend es außerhalb ihres Schweinestalls ist, sind die beiden immerzu auf der Suche nach neuen Abenteuern.

Als sie sich nach einem Nickerchen inmitten flauschiger Schafe befinden, hat ihre Suche kurzzeitig ein Ende. Die vielen Schafe machen Krümel und Fussel Angst und da es ihnen nicht gelingt, sich zwischen den vielen Wollpopos hindurchzuzwängen, versuchen die beiden nicht aufzufallen und sich wie waschechte Schafe zu benehmen. Nur ist das Schafsleben ziemlich langweilig, gerade für unsere zwei Abenteuer-Schweine. Als Krümel dann eine Schlammsuhle entdeckt, kann das kleine Wollschwein nicht widerstehen und springt hinein. Damit ist die Tarnung der beiden aufgeflogen und die Schafe merken, dass diese seltsamen „Schafe“, die da die ganze Zeit unter ihnen waren, in Wahrheit Schweine sind! Krümel und Fussel rechnen nun mit jeder Menge Ärger und das dann auch erst recht, als das Oberschaf eine Ladung Matsch abbekommt. Dann aber zeigt sich, dass die Schafe sehr freundlich sind und auch offen für etwas Neues. Manchmal muss eben auch ein Schaf Schwein sein! So nimmt kurz darauf die gesamte Herde ein Schlammbad und hat jede Menge Spaß dabei.

Diese wunderschöne Bilderbuchgeschichte zeigt also nur zu deutlich, dass man nicht zu schnell über andere urteilen sollte und zudem bereit sein sollte, neue Dinge auszuprobieren. Krümel und Fussel halten die Schafe anfangs für etwas eingebildet und sehr langweilig. Die Schafe wiederum finden es super eklig, dass Krümel und Fussel im Matsch baden. Dann aber zeigt sich, dass Schafe gar keine so großen Langweiler sind und gerne auch mal etwas Neues ausprobieren. Zu ihrem Erstaunen stellen die Schafe dann fest, wie toll es ist, sich im Schlamm zu suhlen und sich wie ein richtiges Schwein zu benehmen.

Die Geschichte ist sehr herzerwärmend und wird ganz sicher Groß und Klein begeistern können. Mich zumindest hat sie das und ich kann auch dieses wunderbare Bilderbuch mit den zwei Wollschweinen wärmstens empfehlen. Vom Verlag wird das Buch ab 4 Jahren empfohlen und dieser Empfehlung schließe ich mich an. Kinder in dem Alter werden der Handlung gut folgen und die Botschaft verstehen können. Die Textmenge ist auch angemessen und der Schreibstil leicht verständlich und durch die viele wörtliche Rede wird die Geschichte schön fröhlich und lebendig.

Was mir ja wieder sehr gut gefallen hat, sind die vielen witzigen Wortkreationen. Mit denen bekommt man es ja bereits im ersten Band zu tun und ich habe zu meiner Freude festgestellt, dass Krümel und Fussel auch hier wieder lauter ulkige Wörter sagen wie „wunderborstig“ oder „schlammastisch“. Da macht das Vorlesen richtig viel Spaß und ganz besonders Kinder werden von diesen lustigen Wörtern ganz begeistert sein.

Auch wie die Schafe sprechen, hat mir sehr gut gefallen. So machen diese natürlich ihr übliches „Määääh“, aber auch andere Wörter sprechen sie sehr schafsmäßig aus wie „schö-ö-ö-ön“ oder „drä-ä-ä-äckig“. Ich musste hier ja immer wieder sehr schmunzeln und war auf jeder neuen Seite immer schon ganz gespannt darauf zu erfahren, was für lustige Wortkreationen mir wohl noch so begegnen werden.

Was man dann ja auch noch unbedingt erwähnen muss, sind die großartigen Illustrationen von Joelle Tourlonias. Ich liebe ihre Zeichnungen ja sehr und besitze mittlerweile viele schöne Bücher, die von ihr illustriert worden sind. Auch in diesem Buch befinden sich wieder ganz zauberhafte und sehr liebevoll gezeichnete Bilder von ihr. Wie es Joelle Tourlonias‘ Stil ist, sind die Farben etwas dunkler und gedeckter. Als farbenfroh würde ich die Bilder nicht wirklich bezeichnen, dafür aber als super niedlich! Krümel, Fussel und die Schafe sehen richtig putzig aus und ihr süßes Aussehen wird Kinder bestimmt sofort ansprechen.
Das Buch bietet einen tollen Vorlesespaß für die ganze Familie! Die Geschichte ist total liebenswert und die Illustrationen laden zum Staunen und Bewundern ein. Man muss auch nicht den ersten Band kennen. Die Bücher sind in sich abgeschlossen und es werden in Band 2 keine Vorkenntnisse aus dem Teil davor verlangt.
Ich hoffe ja sehr, dass es noch weitere Bücher mit Krümel und Fussel geben wird. Die beiden haben mein Herz längst erobert und ich würde nur zu gerne noch ein paar weitere schöne Abenteuer mit den beiden Wollschweinen erleben!

Fazit: Super Vorlesespaß für die ganze Familie! Auch im zweiten Band von Krümel und Fussel dürfen wir mit den beiden Wollschweinen ein aufregendes und lustiges Abenteuer erleben. Hier ist das Vorlesen das reinste Vergnügen, da es viele witzige Wörter gibt, die man wunderbar betonen kann, sodass Kinder beim Zuhören jede Menge Spaß haben werden. Auch die Illustrationen sind wieder großartig und machen diese liebenswerte Bilderbuchgeschichte perfekt. Ich bin hellauf begeistert und gebe Krümel und Fussel volle 5 von 5 wolligen Sternen!




Vielen Dank an den Ravensburger Verlag, der mir dieses wunderschöne Bilderbuch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen