Freitag, 4. August 2017

[Rezension] Friends & Horses (Bd. 3): Pferdemädchen küssen besser von Chantal Schreiber

Band 3
Ausgabe: broschiert mit Klappe
224 Seiten
ISBN: 978-3505140129

Erschienen: 03.08.2017

Klappentext:


Rosas Sommermärchen geht weiter – sie weiß endlich, wer ihr Vater ist, und lernt in den Ferien den Rest ihrer Familie kennen! Besonders mit ihrer Cousine Gitti versteht sie sich bestens. Beide Mädchen lieben das Reiten und unternehmen gemeinsame Ausritte in die Umgebung. Gitti liebt Islandpferde und Rosa erhält einen Blitzkurs im Islandpferdereiten. Als sich Gitti bei einem Ausritt verletzt, springt Rosa beim Passrennen ein. Alles könnte perfekt sein, aber sie kommt immer noch nicht damit klar, dass ihr bester Freund Daniel mit ihrer Freundin Ollie zusammen ist. Außerdem spukt ihr Finn immer noch im Kopf herum. Finn, mit dem sie ihren ersten Kuss erlebt hat … Beste Freundinnen und erste Liebe verpackt in einem mitreißenden Pferdeabenteuer. 

Quelle: Egmont Shop


Rezension:

Auf dieses Buch hatte ich mich ja schon sehr gefreut! Die ersten beiden Bände der „Friends & Horses“-Reihe hatten mir richtig gut gefallen und ich konnte es kaum noch erwarten endlich zu erfahren, wie es mit den Blumenmädchen weitergehen wird. Ich hatte das große Glück, das Buch sogar schon ein paar Tage vor dem Erscheinungsdatum zu bekommen. Erwartungsvoll und voller Vorfreude habe ich sogleich mit dem Lesen begonnen!

Dieser Sommer ist einfach nur perfekt! Nachdem Rosa endlich weiß, wer ihr Vater ist, wird sie nun auch den Rest ihrer Familie kennenlernen. Das Grillental muss also leider für einige Zeit ohne Rosa und ihre Mutter auskommen, denn natürlich fahren die beiden zusammen. Rosa versteht sich auf Anhieb super mit der Familie ihres Vaters, ganz besonders mit ihrer Cousine Gitti. Die beiden teilen eine große Leidenschaft: Pferde! Gitti besitzt zwei sehr niedliche Islandponys und Rosa kommt in den Genuss, das erste Mal in ihrem Leben auf einem Isländer zu reiten. Sie ist sofort begeistert von diesen wunderbaren Tieren. Die beiden Mädchen verbringen zusammen viel Zeit mit den Pferden und lernen sich immer besser kennen. Dann aber wird der schöne Urlaub etwas getrübt, denn Gitti verletzt sich während eines Ausrittes und kann daher nicht bei dem demnächst anstehenden Turnier teilnehmen. Da sich Rosa aber als ein wahres Naturtalent im Islandpferdereiten erwiesen hat, springt sie kurzerhand für ihre Cousine ein. Als wäre das nicht schon mehr als genug Aufregung, lässt Rosa auch eine andere Sache keine Ruhe: seit sie die Bekanntschaft von Finn gemacht hat, geht ihr der Junge nicht mehr aus dem Kopf. Auch bei ihren besten Freundinnen spielen Jungs gerade eine große Rolle: Daisy ist nach wie vor in den großen Bruder von Iris verliebt und Ollie ist immer noch mit Daniel zusammen, Rosas allerbester Kumpelfreund. Dieser Sommer verspricht ereignisreich zu werden. Wie gut, dass Rosa so tolle Freundinnen an ihrer Seite hat, mit denen man auch jedes noch so große Gefühlschaos überstehen kann!

Mir hat auch dieser Band super gut gefallen! Hier ist der Autorin Chantal Schreiber erneut eine richtig schöne Fortsetzung gelungen. Das einzige, was ich ein wenig schade gefunden habe, ist, dass das Buch so gut wie gar nicht im Grillental spielt. In den ersten beiden Bänden haben mir die Beschreibungen der idyllischen Landschaft so gut gefallen und die damit verbundene Atmosphäre, die in den Büchern geherrscht hat. Da der dritte Band nicht im Grillental spielt, sondern in einer Großstadt, war der Schauplatz diesmal also ein ganz anderer. Aber auch dieser hat mir sehr gut gefallen! Besonders das Haus von Rosas Oma Ulrike, welches sehr luxuriös ist und das ich mir anhand der Beschreibungen richtig klasse vorgestellt habe! Swimmingpool im Keller, fünf Schlafzimmer, zu jedem dieser Zimmer ein eigenes Badezimmer und in der Küche stehen nur die allerteuersten Geräte. Das die Oma von Rosa Geld hat, ist offensichtlich.

Chantal Schreiber gelingt es auch ohne das schöne Grillental, diesem Buch eine wundervolle Stimmung zu geben. Nicht nur die tollen Beschreibungen der Orte, auch die liebenswerten Charaktere und der herrliche Schreibstil tragen dazu bei.

Ich liebe einfach die Art wie Chantal Schreiber schreibt. Locker, leicht und super angenehm zu lesen. Dann finde ich ja auch ihren Humor wirklich klasse. Meinen Geschmack trifft sie jedes Mal und so auch in diesem Buch. Einige Dialoge haben mich sehr zum Schmunzeln gebracht und auch die Charaktere sind in ihrer herzallerliebsten Art zum Teil sehr unterhaltsam.

Rosa und ihre Freundinnen habe ich ja schon längst fest in mein Herz geschlossen! In diesem Band lernen wir nun auch Rosas Cousine Gitti kennen, die genauso pferdeverrückt ist wie unsere Blumenmädchen. Ich mochte Gitti sofort und fand es so schön zu sehen, wie gut sich die beiden Cousinen auf Anhieb verstanden haben. Mit ihrer frechen und aufgeweckten Art passt Gitti wunderbar zu den vier Freundinnen, die alle Blumennamen tragen. Dass auch Gitti so einen Namen besitzt (ihr richtiger Name ist Marguerite) scheint ein Wink des Schicksals zu sein. Nun sind unsere Blumenmädchen also schon zu fünft.

Mit ihnen erleben wir einen wunderschönen, aber auch recht turbulenten Sommer. Pferde, Freundschaft, Liebe – diese Themen bestimmen diesen Urlaub und lassen ihn an keinem einzigen Tag langweilig werden. Alle Fans von „Friends & Horses“ werden bei diesem Band ganz sicher nicht enttäuscht werden! Mir persönlich haben die beiden Bände davor minimal besser gefallen, aber auch dieser Teil ist einfach nur toll! Leider habe ich ihn viel zu schnell zu Ende gelesen; ich hätte mir ja liebend gerne noch ein paar Seiten mehr gewünscht! Hoffentlich wird es auch noch einen vierten Band geben! Ich möchte so gerne wissen, wie es mit Rosa und Finn weitergehen wird und natürlich auch, was unsere Blumenmädchen noch so alles erleben werden.

Diejenigen, die diese Reihe noch nicht kennen, rate ich dringend, die ersten beiden Bände vor diesem hier zu lesen. Es könnten sonst Verständnisprobleme auftreten, da Band 3 direkt an den Teil davor anschließt und ich schon der Meinung bin, dass man das Wissen aus den Büchern davor haben sollte, um hier alles verstehen zu können. Da ja aber gerade die ersten beiden Bände so schön sind, ist es auf jeden Fall überhaupt kein Fehler, diese schleunigst zu lesen.

Wenn man gerne Bücher über Freundschaft, Liebe und Pferde liest, wird man bei dieser Reihe ganz auf seine Kosten kommen. Vom Verlag wird die „Friends & Horses“ - Reihe für Mädchen ab 10 Jahren empfohlen, was ich für etwas zu früh halte. Die Protagonisten sind bereits 14 und da es auch viel um die Liebe geht, halte ich eine Altersempfehlung ab 12 Jahren für angemessener. Erwachsenen kann ich diese Reihe ja auch sehr ans Herz legen! Man muss auch kein Pferdeliebhaber sein, um diese Bücher zu lieben oder verstehen zu können. Ich selbst bin kein großer Pferdekenner, hatte aber überhaupt keine Probleme bei Fachbegriffen, von denen auch kaum welche fallen. Auch denjenigen, die Pferdegeschichten eigentlich nicht so mögen, kann ich die Reihe wärmstens empfehlen, da diese noch viel mehr Themen als Pferde behandelt und wirklich richtig schön ist!

Jugendliche werden sich wunderbar mit den Mädchen identifizieren können und Erwachsene werden sich beim Lesen wieder herrlich jung fühlen und an ihre eigene Teenagerzeit zurückdenken müssen.
Für den Sommer ist dieser Band, und eigentlich auch die beiden Bände davor, einfach nur perfekt, da hier ein richtig tolles Sommer- und Urlaubsfeeling aufkommt und das ganz ohne Strand und Meer. Zu bemängeln gibt es bei dieser Fortsetzung nichts, das Buch ist rundum super gut gelungen und konnte mich bis zum Schluss bestens unterhalten und hat mir ein großartiges Lesevergnügen beschert.

Fazit: Für alle Fans von „Friends & Horses“ ist dieser Band ein absolutes Muss! Auch Pferdenarren kann ich dieses Buch sehr ans Herz legen, allerdings sollte man erst danach greifen, nachdem man die beiden Bände davor gelesen hat, da man das Wissen aus diesen schon haben sollte. „Pferdemädchen küssen besser“ ist eine richtig schöne weitere Fortsetzung und eine super Mischung aus den Themen Pferde, Freundschaft und Liebe. Zudem ist das Buch eine perfekte Lektüre für den Sommer! Bei so einer tollen Mischung muss der Lesespaß einfach großartig sein! Bei mir zumindest war er es und ich gebe dem Buch wohlverdiente 5 von 5 Sternen!



Vielen Dank an den Schneiderbuch Verlag, der mir dieses wunderschöne Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen