Mittwoch, 5. Juli 2017

[Rezension] Der Esel Pferdinand - Teil 3: Volle Pferdesträke voraus! von Suza Kolb

Ungekürzte Lesung
2 CDs
Laufzeit: 2h 2min
ISBN: 978-3-7424-0180-9
Ab 6 Jahren
Erschienen: 07.07. 2017

Klappentext:

Endlich geht es los mit dem Reiten! Pferdinand ist unglaublich aufgeregt, als ihm zum ersten Mal der Sattel aufgelegt wird – jetzt sieht er schon fast so aus wie ein richtiges Pferd! Na gut, vielleicht ist es doch noch etwas wackelig mit Emmi auf dem Rücken, aber – hurraaaaiiiiiaaaahhh – sie reiten! Doch die Freude über den Erfolg währt nicht lange, denn plötzlich hat der kleine Eseljunge ganz andere Sorgen: Während eines wilden Gewitters ist ein Baum auf das Dach von Oma und Opa Hoppe gestürzt und hat es vollkommen zerstört. Zu allem Unglück ist eine Reparatur viel teurer als gedacht. Pferdinand, sein bester Freund Ziegenjunge Paule, Mama Tine, Onkel Alfred und sein Bruder Zottel machen sich große Sorgen: Werden sie nun alle verkauft? Zum Glück hat Emmi eine Idee, wie sie Geld sammeln können. Gemeinsam mit ihrem Freund Lenni organisiert sie einen Spendenritt, an dem auch Pferdinand teilnehmen wird. Aber hat ein kleiner Esel überhaupt eine Chance gegen die langen Beine der großen Pferde?



Rezension:

Auf dieses Hörbuch hatte ich mich ja schon sehr gefreut! Nachdem mir die ersten beiden Teile der „Esel Pferdinand“-Reihe schon so gut gefallen haben, war ich auf den dritten Band schon richtig gespannt gewesen. Da ich den Sprecher Boris Aljinovic sehr gerne höre und er diese tolle Kinderbuchreihe wirklich großartig liest, habe ich mich auch bei Teil 3, ohne groß zu überlegen, wieder für das Hörbuch entschieden.

Hurra, endlich geht es mit dem Reiten los! Pferdinand kann es kaum noch abwarten, bis seine Emmi endlich das erste Mal auf seinem Rücken sitzen wird. Allerdings stellt sich das Reiten dann doch als weitaus schwieriger und wackeliger heraus, als der kleine Esel gedacht hätte. Besser macht es das Ganze dann natürlich auch nicht, wenn so ein blödes Pferd wie Pitt sich über Pferdinand und seine ersten Versuche als Reitpferd lustig macht. Und als wäre das nicht schon Grund genug zum Ärgern, zerstört auch noch eines Nachts, während eines starken Gewitters, ein Baum das Dach des Hoppes-Hauses. Um die Schäden zu reparieren, muss schleunigst ein Plan her, mit dem sich genug Geld für die teure Reparatur auftreiben lässt. Emmi und ihr Freund Lenni haben schließlich die Idee, einen Spendenritt zu veranstalten, bei dem auch die Pferde und Ponys des Klausenhofs mitmachen werden. Logisch, dass auch unser Pferdinand an diesem Ritt teilnehmen möchte. Aber ob der kleine Esel überhaupt eine Chance gegen die Pferde und Ponys haben wird?

Schon das schöne farbenfrohe Cover ist wieder ein richtiger Hingucker. Man sieht auf diesem sofort, dass es im dritten Abenteuer um ein Wettrennen gehen wird. Dass es diesmal also wieder spannend werden wird, ist zu erwarten. Ich habe ja ganz gespannt mit dem Hören begonnen und das Hörbuch innerhalb eines Tages durch gehört.
Ich bin auch von Teil 3 hellauf begeistert! Man trifft auf alle bekannten Gesichter aus den ersten beiden Bänden wieder und hat viel zum Lachen, zum Schmunzeln und zum Mitfiebern!
Ich rate, die ersten beiden Bände zu kennen, ehe man sich dem dritten Teil widmet. Zwingend notwendig ist es vermutlich ist, da die Bände immer abgeschlossen sind, aber da man sich auf jeden Fall alle drei Hörbücher anhören sollte, weil diese einfach so klasse sind, kann man ja auch gleich mit Teil 1 beginnen und in chronologischer Reihenfolge weiter hören.

Esel Pferdinand: Volle Pferdestärke voraus!“ ist eine perfekte Mischung aus Witz und Spannung. Zum Lachen gibt es hier auf jeden Fall eine Menge, aber auch die spannenden Szenen kommen im dritten Abenteuer nicht zu kurz. Diese Szenen sind aber natürlich sehr kindgerecht und daher nicht zu spannend. Die „Esel Pferdinand“-Reihe wird für Kinder ab 6 Jahren empfohlen, daher wäre zu viel Spannung und Action nicht sehr angebracht. Da diese aber genau richtig dosiert ist, stimme ich der Altersempfehlung vom Verlag vollkommen zu. Ich kann aber natürlich auch älteren Zuhörern die „Esel Pferdinand“-Hörbücher sehr ans Herz legen. Diese Reihe bietet einfach für jedes Alter ein tolles Hörvergnügen und unterhält einen bestens bis zum allerletzten Track.

Der Schauspieler Boris Aljinovic trägt zu diesem genialen Hörspaß eine Menge bei. Es macht sehr viel Spaß seiner angenehmen Stimme zu lauschen, die er so gekonnt verstellen kann, dass man manchmal nahezu den Eindruck gewinnt, man höre ein Hörspiel und nicht ein Hörbuch. Es gelingt Boris Aljinovic einfach wunderbar, jeder Figur ihre eigene Stimme zu verleihen. Mir gefällt ja besonders gut, wie der kleine Ziegenjunge Paule gelesen wird. In einem meckernden und frechen Ton, wie man sich die Stimme einer Ziege eben so vorstellt.
Auch der blöde Hengst Pitt, der sich über den armen Pferdinand lustig macht, wird perfekt und in der genau richtigen eingebildeten Tonlage vorgelesen. Grinsen muss ich ja immer sehr, wenn Pferdinand in laute Begeisterungsrufe ausbricht, sobald das Wort „Reiten“ fällt. Dieses Jubeln liest Boris Aljinovic wirklich köstlich! Man hört die Freude des kleinen Esels so schön heraus, dass man gar nicht anders kann als sich richtig mit ihm mitzufreuen!
Ich kann mich ja nur immer wieder wiederholen: Boris Aljinovic ist für diese lustige Reihe ein wahrer Glücksgriff! Wer Lust hat, mal zu erfahren, wie eigentlich der Herr Aljinovic diese schöne Reihe findet, der kann sich ja dass kleine Interview mit ihm auf YouTube anschauen, in dem auch eine nette kleine Hörprobe mit eingebaut worden ist. Wenn man Esel Pferdinand noch nicht kennt und sich dieses Video anschaut, wird man spätestens danach unbedingt den kleinen Esel kennenlernen wollen!
Hier geht‘s zum Interview: https://www.youtube.com/watch?v=-UDEE6PTIoM

Sehr schön finde ich ja, dass Themen wie Freundschaft, Mut und Zusammenhalt in diesem Hörbuch eine sehr große Rolle spielen. Ich finde es ja immer wieder süß zu sehen, dass auch ein Esel und ein Ziegenjunge so gute Freunde sein können. Aber auch die Beziehung zwischen Mensch und Tier wird hier wunderschön und herrlich liebevoll beschrieben.
Den kleinen Esel Pferdinand bewundere ich für seine Stärke und sein Selbstbewusstsein ja sehr. So oft hat er sich nun schon gemeine Bemerkungen von anderen anhören müssen, weil er so gerne ein Pferd sein möchte. Er verliert aber nie den Mut und lässt sich nicht von seinem Traum, ein richtiges Reitpferd zu werden, abbringen. Am Ende von diesem Hörbuch zeigt Pferdinand, was alles in ihm steckt und dass er locker mit allen Ponys und Pferden dieser Welt mithalten kann.

Die ungekürzte Lesung mit einer Länge von 2h 2min lässt sich gut an einem Tag anhören, sodass man nicht ständig unterbrechen muss. Für die empfohlene Altersklasse finde ich die Spieldauer genau richtig. Auch die Tracks sind immer schön kurz, sodass man problemlos zwischendrin Pausen einlegen kann, auch wenn diese vermutlich recht schwer fallen. ;)


Fazit: Der dritte Teil ist eine weitere super gut gelungene Fortsetzung und bietet Jungen und Mädchen ab 6 Jahren ein großartiges Hörerlebnis! Es ist witzig, spannend und total niedlich! Boris Aljinovic liest auch den dritten Band grandios und begeistert Jung und Alt mit seinem Stimmtalent. Von mir erhält dieser tierisch-aufregende Hörbuch-Spaß volle 5 von 5 Sternen, iiihhh-aahhh!


Vielen Dank an den DAV, der mir dieses witzige Hörbuch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen