Mittwoch, 31. Mai 2017

[Rezension] Terror-Tantchen von David Walliams

Gelesen von Mechthild Großmann
Laufzeit: 6 Stunden und 5 Minuten
5 Cds in der Multibox
Art: ungekürzte Lesung mit Musik
ISBN: 978-3-8398-4120-4
ET: 22. September 2016

Klappentext:

Stella Saxby ist die Alleinerbin von Saxby Hall, doch ihre schreckliche Tante Alberta mitsamt ihrer riesigen Eule Wagner schreckt vor nichts zurück, um sich die Erbschaft unter den Nagel zu reißen. Wie gut, dass Stella Freunde hat – den kleinen Schornsteinfegerjungen zum Beispiel, der allerdings ein Geist ist. Oder den uralten, stocktauben und praktisch blinden Butler Gibbon. Aber ob das reicht, um Tante Alberta ein für alle Mal zu vertreiben?

Quelle: Argon Verlag



Rezension:


Bisher habe ich mich bei den Werken des britischen Autors David Walliams stets für die Bücher entschieden, da ich in denen die Illustrationen von Tony Ross immer besonders klasse finde. Bei Terror-Tantchen dagegen habe ich dieses Mal das Hörbuch gewählt, da ich die Sprecherin Mechthild Großmann nun schon von so einigen anderen Hörbüchern kenne und ich schon sehr gespannt darauf war, wie so wohl eine Geschichte von David Walliams vorlesen wird.

In „Terror-Tantchen“ geht es um das Mädchen Stella, welche nach einem lange Koma erwacht und von ihrer Tante Alberta erfahren muss, dass ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen sind. Stella ist nun also plötzlich die Erbin des Anwesens Saxby Hall. Doch ihre grauenvolle Tante Alberta will sich diese Erbschaft unbedingt unter den Nagel reißen und schreckt dabei vor nichts zurück. Eine große Hilfe ist ihr dabei ihr riesiger Berg-Uhu Wagner, der genauso böse ist wie seine Herrin. Gut, dass Stella nicht alleine dasteht. Denn in dem alten blinden Butler Gibbon und dem Geist Ruß hat sie gute Freunde gefunden, wenn diese auch etwas ungewöhnlich sind. Ob es ihnen gelingen wird, das Terror-Tantchen loszuwerden und so das Schloss Saxby Hall zu retten?

Ich hatte wirklich sehr viel Spaß mit diesem Hörbuch! Die Geschichte ist, wie zu erwarten bei Davis Walliams, wunderbar skurril, witzig und voller schwarzer Humor. Jedermanns Sache ist es ganz bestimmt nicht. Man muss so einen Humor schon mögen, damit einem „Terror-Tantchen“ gefällt. Denn was Tante Alberta ihrer Nichte alles antut, ist zum Teil wirklich furchtbar und für meinen Geschmack vielleicht auch etwas zu brutal für ein Kinderbuch. Zum Beispiel in der Szene, in der Stella von ihrer Tante auf eine Streckbank geschnallt wird, habe ich mich gefragt, ob das für ein Buch dieser Altersklasse dann nicht doch etwas zu grausam ist.
Da ich aber ein Fan von David Walliams herrlichen britischen Humor bin, hat mir „Terror-Tantchen“ von Anfang bis Ende sehr gut gefallen. Die Geschichte ist spannend, witzig und hat mich bestens unterhalten. Die Charaktere haben mir allesamt sehr gut gefallen, selbst die schreckliche Tante Alberta. Sie ist einfach ein MUSS für diese Geschichte, mit ihr wird sie erst so richtig klasse.

Da es sich hier um das Hörbuch handelt, haben eben, wie oben bereits erwähnt, die tollen Illustrationen von Tony Ross gefehlt. Da aber Mechthild Großmann wirklich großartig liest, wurde das Fehlen der vielen Zeichnungen so wunderbar ausgeglichen. Mechthild Großmann hat eine einmalig tiefe und rauchige Stimme, die für so eine skurrile Geschichte einfach nur perfekt ist. Sie liest in einem tollen Lesetempo, betont genau richtig und sehr lustig und verleiht jeder ihrer Figur ihre eigene Stimme.
Jüngeren Zuhörern würde ich raten, dieses Hörbuch nicht alleine zu hören. Es ist schon stellenweise sehr makaber und gruselig und mit der Stimme von Mechthild Großmann wird dieser Grusel nochmal um einiges gesteigert. Ich empfehle „Terror-Tantchen“ daher eher ab einem Alter von 12 Jahren. Dieses Hörbuch ist wirklich nichts für schwache Nerven! Da ich mich aber nicht so leicht schocken lasse, hat mir „Terror-Tantchen“ gute 6 Stunden lang grandioses Hörvergnügen beschert. Bei dem nächsten Roman von David Walliams werde ich vermutlich lieber wieder zum Buch greifen, da ich mir die Illustrationen von Tony Ross dann doch nicht noch einmal entgehen lassen möchte, aber falls mal wieder ein Buch von David Walliams von Mechthild Großmann gelesen wird, werde ich mir, egal wenn ich das Buch schon kenne, auch noch das Hörbuch anhören. Bücher von David Walliams zusammen mit Mechthild Großmanns Stimme passen einfach super gut zusammen!

Fazit: Ist wahrscheinlich nicht Jedermanns Geschmack, aber mein Humor wurde hier vollkommen getroffen. „Terror-Tantchen“ ist witzig, skurril, spannend und wird großartig von Mechthild Großmann vorgelesen. Für Zuhörer ab 12 Jahren, die sich gerne gruseln, ist dieses Hörbuch sehr zu empfehlen!

Von mir erhält „Terror-Tantchen“ volle 5 von 5 Sterne!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen