Dienstag, 23. Mai 2017

[Rezension] Scarlet und der Zauberschirm - Die wundersame Reise durch die Nacht von Cerrie Burnell

Hörbuch CD
Laufzeit: 1h 19
ISBN: 978-3-8371-3816-0
Ab 5 Jahren
Erschienen: 22.05.2017

Klappentext:

Scarlet lebt bei ihrer Großtante in der Wolkenstadt. Seit sie entdeckt hat, dass sie mit ihrem roten Schirm fliegen kann, erlebt sie aufregende Abenteuer. Eines Tages reisen Scarlet und ihre Freunde mit dem Zauberschirm durch die Nacht und treffen auf eine Seiltänzerin, die am Himmel ihre Kunststücke vollführt und sie zum Zirkus der Träume geleitet. Die Kinder lernen eine Meerjungfrau, einen phantastischen Zirkusbäcker und einen mysteriösen Wahrsager kennen. Von ihm erfährt Scarlet endlich etwas über ihre geheimnisvolle Herkunft. Denn sie weiß gar nichts über ihre Eltern, weil sie schon als Baby zu ihrer Tante in die Wolkenstadt gekommen ist.

Quelle: cbj Verlag


Rezension:


Nachdem ich von dem ersten Band der „Scarlet und der Zauberschirm“-Reihe so begeistert gewesen war, hatte ich mich auf die Fortsetzung schon richtig gefreut. Auch bei dieser habe ich erneut das Hörbuch gewählt. Ich weiß zwar, dass sich im Buch viele schöne Illustrationen befinden, aber da mir die Lesung des ersten Teils mit Cathlen Gawlich und der magischen Musik im Hintergrund so gut gefallen hatte, habe ich mich auch bei Band 2 wieder bewusst für die Hörvariante entschieden. Man muss den ersten Teil übrigens auch nicht unbedingt kennen, um Band 2 problemlos folgen zu können. Alles Wichtige zum Verstehen der Geschichte wird hier sehr gut erklärt.

Zusammen mit ihrer Tante und ihrem Kater Mitternacht lebt die kleine Scarlet in der Wolkenstadt. Als sie eines Tages entdeckt, dass sie mit ihrem tollen roten Regenschirm fliegen kann, erlebt Scarlet mit ihren Freunden ein fantastisches Abenteuer. Alle zusammen fliegen sie mit dem Zauberschirm durch die Nacht und treffen auf eine Seiltänzerin. Diese nimmt sie mit zu dem Zirkus der Träume. Die Kinder sind von diesem ganz begeistert. Sie lernen eine Meerjungfrau kennen, einen Zirkusbäcker und sogar einen geheimnisvollen Wahrsager. Und von diesem erfährt die kleine Scarlet etwas ganz Erstaunliches: über ihre Eltern weiß sie nämlich nichts; seit sie denken kann lebt sie bei ihrer Tante. Nun aber, fernab der Wolkenstadt, erfährt sie endlich mehr über ihre Herkunft…

Dieses Hörbuch lädt zum Träumen ein. Die Geschichte ist herzallerliebst und durch die märchenhaft schöne Musik wird eine tolle Atmosphäre geschaffen. Ein bisschen mehr Musik hätte ich mir zwar gewünscht, aber da ich in diesem Punkt schon ein klein wenig im ersten Band enttäuscht gewesen war, hatte es mich hier jetzt nicht weiter gewundert, dass auch im zweiten Teil die Musik überwiegend leise im Hintergrund zu hören ist. Aber auch das ist sehr schön und da Cathlen Gawlich ihre Stimme erstklassig gut verstellen kann, hat man zusammen mit ihr und den Geräuschen im Hintergrund schon fast den Eindruck, man höre ein Hörspiel. Cathlen Gawlich liest wirklich großartig! Ihre Stimme ist einfach nur bewundernswert! Normal hat sie eine sehr angenehme und ruhige Stimme, mit der sie auch überwiegend dieses Hörbuch liest. Aber Cathlen Gawlich kann auch ganz anders sprechen. Sie kann jung und sehr mädchenhaft klingen, sodass man im ersten Moment wirklich denken kann, dass Scarlet und ihre Freunde von kleinen Kindern gesprochen werden. Jede Figur erhält ihre eigene Stimme und es macht richtig viel Spaß dieser Geschichte zu lauschen.
Die Musik ist immer passend zum Geschehen und sehr abwechslungsreich. So spielt eine typische Zirkusmelodie im Hintergrund, als die Kinder im Zirkus der Träume sind. Als es etwas spannender und dramatischer wird, ist auch die Musik dynamischer und ernster.
Es gibt sogar einen Titelsong, der am Anfang und am Ende der Geschichte gespielt wird. Diesen konnte man schon im ersten Teil hören. Hier singt Cathlen Gawlich mit Scarlets Stimme selbst und Vorsicht, dieses Lied ist ein richtiger Ohrwurm! Da ich den Song so lustig finde, habe ich auch noch den Fehler begangen und ihn mir gleich mehrmals angehört. So konnte er sich richtig schön in meinem Kopf festsetzen und ich habe ihn noch Tage später ständig vor mich hingesummt und leise gesungen. Scaaarlet, Scaaarlet...Melodien im Wind… ;-)

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Wie die Kinder mitten in der Nacht mit dem Zauberschirm hoch oben am Himmel fliegen und schließlich im Zirkus der Träume landen, wird wundervoll beschrieben. So einen tollen Zauberschirm hätte ich ja auch liebend gerne.
Für Scarlet habe ich mich gefreut, dass sie endlich erfährt, woher sie kommt. So hatte diese Ungewissheit für sie endlich ein Ende. Was genau sich aber hinter ihrer geheimnisvollen Herkunft verbirgt, verrate ich hier natürlich nicht. Ich möchte ja keinem die Spannung nehmen.
Ich hoffe ja, dass es noch weitere Bände der „Scarlet und der Zauberschirm“-Reihe geben wird und dass diese dann auch so schön von cbj audio als Hörbücher umgesetzt werden. Empfohlen wird die Reihe für Kinder ab 5 Jahren und dieser Altersempfehlung schließe ich mich an. Die Abenteuer sind sehr kindgerecht, leicht zu verstehen und sind sowohl für Mädchen als auch für Jungen sehr zu empfehlen. Auch wenn Scarlet ein Mädchen ist, bin ich der Meinung, dass auch so mancher Jungen seine Freude beim Zuhören haben wird. Und auch für Erwachsene ist die „Scarlet und der Zauberschirm“-Reihe hörenswert. Die wunderschönen Abenteuer von Scarlet und ihren Freunden muss man einfach gern haben.



Fazit: Ein märchenhaft schöner Hörspaß! Ein sehr fantasievolles Abenteuer, welches super von Stimmwunder Cathlen Gawlich vorgelesen wird. Dazu die liebevoll komponierte Musik im Hintergrund, die dieses Hörerlebnis zu etwas ganz Besonderem macht. Von mir erhält „Scarlet und der Zauberschirm – Die wundersame Reise durch die Nacht“ von Cerrie Burnell volle 5 von 5 Sterne!




Vielen Dank an das Bloggerportal und cbj audio, die mir dieses wunderschöne Hörbuch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen