Sonntag, 7. Mai 2017

[Rezension] Rosen und Seifenblasen - Verliebt in Serie von Sonja Kaiblinger

Ab 11 Jahren
4 CDs, 252 Minuten Laufzeit
ISBN 978-3-86742-719-7
Erschienen: 22.07.2014
Gekürzte Lesung mit Marie-Luise Schramm

Klappentext: 

Die 14-jährige Abby ist genervt: Ihre Schwester ist ein Riesen-Fan der albernen Adelsserie Ashworth Park. Plötzlich passiert das Unglaubliche: Abby landet auf unerklärliche Weise selbst in der Serie. Tag für Tag zur selben Sendezeit beginnt sie zu flackern und findet sich kurz darauf in Ashworth Park wieder. Nun steht sie selbst im Zentrum von Intrigen, Liebschaften und Familiengeheimnissen! Und zu allem Übel verliebt sich Serienschönling Julian ausgerechnet in sie. Das Chaos ist vorprogrammiert ?


Quelle:Hörbuch Hamburg Verlag


Rezension:

 
In das Cover dieses Hörbuchs hatte ich mich sofort verliebt. Auch der Klappentext klang für mich witzig und originell und da ich die Sprecherin Marie-Luise Schramm schon aus anderen Hörbüchern und Hörspielen kenne, wollte den ersten Band dieser lustigen Jugendbuchserie unbedingt hören!

Mir ist der Einstieg in die Geschichte sehr gut gelungen. Ich mag die Art, wie Abby erzählt, humorvoll, ironisch und genau richtig für ein 14-jähriges Mädchen. Ich habe Abby sofort gemocht, auch wenn sie mir manchmal vielleicht etwas zu kindlich vorkam, aber das liegt dann vermutlich eher daran, dass ich selbst keine 14 mehr bin. Mädchen in dem Alter, die dieses Hörbuch hören, werden das also wahrscheinlich nicht so wie ich empfinden.

Auch die anderen Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Besonders gelacht habe ich über die Figuren aus der Daily-Soap „Ashworth Park“. Diese waren zum Teil wirklich erschreckend oberflächlich, aber da es sich bei „Ashworth Park“ um eine Seifenoper handelt, war das ganz sicher auch von der Autorin so beabsichtigt. Wer kennt das nicht? Oberflächliche Fernsehfiguren, über deren Verhalten man sich immer wieder bestens amüsieren kann? Manchen mag der Tiefgang fehlen, ich aber fand es wunderbar passend und lustig.

Die Idee dieser Buchreihe finde ich echt super! Ein Mädchen, dass plötzlich in einer Fernsehserie landet und dann auch noch in einer, die sie hasst. Ich finde, Sonja Kaiblinger hat diese Idee großartig umgesetzt. Besonders zu empfehlen ist dieses Hörbuch Mädchen ab etwa 12 Jahren, aber auch ältere Zuhörer wie ich werden hier ganz sicher ihren Spaß haben!

Die Erzählerin Marie-Luise Schramm liest wirklich toll! Sie hat eine sehr markante Stimme, die man auch im Fernsehen oft hört, da sie seit ihrer Kindheit als Synchronsprecherin aktiv ist. Ich mag ihre Stimme sehr und für dieses Hörbuch ist sie ein wahrer Glücksgriff. Ihre junge Stimme passt perfekt zu der Protagonistin Abby. Zudem betont sie genau richtig und hat ein angenehmes Lesetempo.

Da es sich hier um den ersten Band der „Verliebt in Serie“-Reihe handelt und zudem ja auch um eine Daily-Soap, darf am Ende natürlich auch nicht der Cliffhanger fehlen. Der wurde hier gekonnt eingesetzt, sodass ich schon mega gespannt auf die Fortsetzung bin. Ich muss unbedingt wissen, wie es mit Abby und den Figuren aus Ashworth Park weitergehen wird.

Fazit: Eine wirklich süße und witzige Geschichte, die besonders etwas jüngeres Publikum ansprechen wird. Aber auch ich habe mich bestens unterhalten gefühlt und gebe dem Hörbuch „Rosen und Seifenblasen – Verliebt in Serie“ volle 5 von 5 Sterne!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen