Mittwoch, 10. Mai 2017

[Rezension] Alea Aquarius: Das Geheimnis der Ozeane von Tanya Stewner



Band 3
Text von Tanya Stewner
Einband und farbige Illustrationen von Claudia Carls
448 Seiten · gebunden
ab 10 Jahren
ISBN-13: 978-3-7891-4749-4
Erscheinungstermin: März 2017

Klappentext: 

Auf nach Island! Alea und die Alpha Cru stechen wieder in See und machen sich auf den Weg in den hohen Norden. Dort hofft Alea endlich ihren Vater zu finden und damit Antworten auf die vielen Fragen, die ihr durch den Kopf schwirren. Doch als die Alpha Cru ihr Ziel erreicht, muss sich  Alea nicht nur ihrer Vergangenheit stellen, sondern trifft dort auch auf den geheimnisvollen Doktor Orion. Seit dem Untergang der Meerwelt erforscht er den tödlichen Virus, der die Meermenschen vernichtet hat. Kann Alea mit seiner Hilfe ihren großen Traum verwirklichen und das Meervolk wiederaufleben lassen? Und wird Lennox sie bei diesem Plan unterstützen? Er scheint Alea etwas zu verschweigen, und das stellt ihre Liebe auf eine harte Probe.

Quelle: Oetinger Verlag


Rezension:



Dies ist mein Highlight-Buch des Monats März 2017! Ich war schon irre gespannt auf den dritten Band der Alea Aquarius Reihe und habe es direkt nach Erscheinungsdatum zu lesen begonnen. Ich war schon nach den ersten Sätzen ganz gefesselt von dem Buch und habe es einem Rekordtempo durchgelesen!

Das Cover ist mal wieder super gut gelungen. Mir persönlich gefällt es von den drei bisher erschienenen Bänden am besten. Denn hier ist nun nicht nur Alea, sondern auch ein Junge, nämlich Lennox, mit abgebildet. Davor hat die Reihe vermutlich überwiegend Mädchen angesprochen, obwohl die Reihe durchaus auch etwas für Jungen ist. Vielleicht werden ja nun auch mehr männliche Leser auf diese tolle Reihe aufmerksam, nun, da auch ihr Geschlecht auf dem Cover vertreten ist.
Die Farben gefallen mir auch wieder richtig gut. Man sieht einfach auf einen Blick, dass dieses Buch zur Alea Aquarius Reihe gehört. Und neugierig macht es einen auch sehr auf das Buch, zumindest mich hat es sofort angesprochen und meine Vorfreude auf diesen Alea Band nur noch gesteigert!

Ich rate übrigens, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da die Bände immer ziemlich direkt an den jeweiligen Vorgänger anschließen und kein Band ein komplett abgeschlossenes Abenteuer ist. Da aber alle Alea Bücher großartig sind, lohnt es sich auf jeden Fall, sie auch alle zu lesen.
Die Handlung des dritten Bandes hat mich schon gleich nach den ersten Sätzen in ihren Bann gezogen. Die Seiten flogen förmlich nur so dahin und trotz der 450 Seiten hatte ich das Buch viel zu schnell zu Ende gelesen.
Der Schreibstil von Tanya Stewner ist einfach nur klasse. Sehr flüssig und super angenehm zu lesen. Die Autorin beschreibt alles so zauberhaft und großartig, dass man sich die vielen tollen Orte und Figuren wunderbar vorstellen kann.

Es war einfach so schön, wieder ein spannendes und magisches Abenteuer mit der Alpha Cru erleben zu können. Der Autorin gelingt es einfach immer perfekt, richtig liebenswerte Charaktere zu erschaffen, die man sofort in sein Herz schließen muss!
Die Protagonistin Alea mag ich sehr gerne. Ich bewundere sie immer wieder für ihren Mut und ihre Willensstärke. Sie ist ein sehr liebes und hilfsbereites Mädchen, das man einfach gern haben muss. Aber auch alle anderen Mitglieder der Alpha Cru sind liebreizend und haben alle ganz verschiedene Charakterzüge. Besonders gerne habe ich ja Sammy, der mit  seiner aufgeweckten und quirligen Art immer wieder Leben in die Bude bringt und jedermann zum Lachen bringen kann. Ich muss über den süßen 9-jährigen Jungen immer sehr schmunzeln und würde ihn jederzeit als kleinen Bruder adoptieren.
Der dritte Alea Band ist genauso gut wie seine beiden Vorgänger! Mir persönlich hat er hat von allen drei Bänden am besten gefallen. Er ist spannend und man merkt besonders an Alea, dass sie sich weiter entwickelt hat und auch selbstbewusster geworden ist. So traut sie sich mit der Zeit, sich offener in ihrer Beziehung mit Lennox zu verhalten und auch mit der Meereswelt wird sie immer vertrauter.

Von der Meereswelt lernen wir in diesem Teil wieder viel neues kennen. Aber auch schon bekannte Dinge wie die Kobolde, die Finde-Finjas oder Skorpionfische tauchen erneut auf. Von der Unterwasserwelt und den vielen kreativen Einfällen der Autorin bin ich jedes Mal aufs Neue völlig fasziniert. Ich kann immer nur wieder staunen, was Tanya Stewner da für eine tolle Welt erschaffen hat. Aber nicht nur von den vielen magischen Unterwasserwesen, die wir kennenlernen dürfen, auch von der ganzen einzigartigen Atmosphäre dieser Bücher bin ich mehr als begeistert. Sie verzaubert mich wieder und lässt mich auch nach dem Lesen noch lange nicht los. Wie oft habe ich es mir nun schon gewünscht, auch einmal mit der Alpha Cru auf ihrem Segelschiff, der Crucis, in See zu stechen und ein spannendes und fantastisches Abenteuer zu erleben!

Ich kann den dritten Band, aber natürlich auch die beiden Bände davor, nur wärmstens empfehlen! Nicht nur für junge Mädchen ist diese Reihe lesenswert, auch Erwachsenen und Jungen kann ich die Alea Bücher nur ans Herz legen. Ich freue mich schon sehr auf den vierten Band und fiebere dessen Erscheinungsdatum jetzt schon entgegen.

Von mir erhält „Alea Aquarius – Das Geheimnis der Ozeane“ volle 5 von 5 Sterne!

 

Kommentare:

  1. Ich bekomme diesen Alea Aquarius Band an meinem Geburtstag, also in 4 Tagen! :D
    Ich freue mich auch schon sehr auf Band 4! Aber bis zum 14. Mai dauert es ja noch ewig... :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin´s: Sophia! ;)

      Löschen
    2. Ich freue mich auch schon so sehr auf den vierten Band! Ich liebe die Alea Aquarius Reihe! Wirklich schade, dass es auf Teil 4 noch so lange warten heißt, schnief.
      Ich wünsche dir schon einmal ganz viel Spaß beim Lesen vom dritten Band! Der ist echt klasse!

      Liebe Grüße
      Corinna

      Löschen