Montag, 15. Mai 2017

[Rezension] Tessa - Entscheidung des Herzens von Antje Szillat

Hardcover
ISBN: 978-3-649-62207-9
208 Seiten
Ab 10 Jahre


Klappentext: Gerade hat Tessa mit ihrem Pony Carlos am Kreislehrgang teilgenommen, da passiert das Unglück: Carlos wird bei einem Reitunfall verletzt. So schwer, dass er nicht mehr reitbar ist. Für Tessa bricht eine Welt zusammen. Doch dann trifft sie durch Zufall auf die junge Hannoveraner Stute Ronja und ist sofort hin und weg. Aber Ronja hat schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht, ist schreckhaft und unnahbar. Wird Tessa es trotzdem schaffen, Ronjas Vertrauen zu gewinnen? Tessa auf dem Weg zum Erfolg – Pferdebuch voller großer Gefühle, Wagnisse und echter Pferdeliebe! Mit einem Vorwort von Nicole Uphoff, der mehrfachen Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Dressurreiten.

Quelle: Coppenrath Verlag



Rezension:



Obwohl ich selbst nie Reitunterricht gehabt habe und auch nie wirklich viel Kontakt zu Pferden hatte, lese ich seit meiner Kindheit liebend gerne Pferdebücher! Als ich auf den ersten Band von „Tessa“ gestoßen bin, wusste ich gleich, dass dieses Buch genau das Richtige für mich ist!

Mir hat das Buch auf Anhieb richtig gut gefallen! Tessa als Protagonistin ist ein sehr sympathisches dreizehnjähriges Mädchen und ich mochte sie von den ersten Seiten an. Auch ihre Mutter, die genauso pferdeverrückt ist wie ihre Tochter, hat mir sofort sehr gut gefallen. Ich finde es wirklich toll, wie sehr sie Tessa in ihrer Pferdeleidenschaft unterstützt. Auch super finde ich, dass den beiden die Tuniersiege gar nicht so wichtig sind, sondern für sie nur der Spaß am Reiten zählt.

Man merkt beim Lesen sehr deutlich, mit wie viel Liebe dieses Buch erzählt wird. Die Autorin Antje Szillat ist selbst eine begeisterte Reiterin und in einem Nachwort hinten im Buch erzählt sie kurz, was hinter dieser Reihe steckt. In diese ist nämlich sehr viel Persönliches eingeflossen. Wie Tessa hat auch die Autorin zusammen mit ihren Töchtern versucht, Vertrauen zu einem schreckhaften Pferd aufzubauen. Dass die Autorin Tessas Erlebnisse also zum Teil selbst erlebt hat, merkt man beim Lesen nur zu gut. Alles wird sehr gefühlvoll und authentisch beschrieben. Besonders schön dargestellt wird die Beziehung zwischen Tessa und der unnahbaren Stute Ronja.

Es fallen auch viele Fachbegriffe, allerdings nur so, dass auch Leser, die nicht so viel Ahnung von Pferden haben wie ich, der Geschichte problemlos folgen können. Pferdefans kommen bei diesem Buch ganz klar vollkommen auf ihre Kosten!

Der Schreibstil ist wirklich toll, sehr flüssig und leicht. Das Buch liest sich daher sehr angenehm und ich hatte es leider viel zu schnell durchgelesen. Das Ende ist mir für meinem Geschmack etwas zu schnell gekommen und endet auch ziemlich offen. Aber da es sich hier um den ersten Band der „Tessa“-Reihe handelt, ist so ein kleiner Cliffhanger am Schluss ja durchaus sinnvoll. Am liebsten würde ich sofort zum zweiten Band greifen und weiter lesen. Schade, dass es den noch nicht gibt.
Mich konnte der erste Band hellauf begeistern und ich bin schon ganz gespannt auf die Fortsetzung! Schließlich möchte ich ja unbedingt wissen, wie es mit Tessa, Ronja und natürlich auch ihrem Pony Carlos weitergehen wird!



Fazit: Für Pferdefans ist das Buch sehr zu empfehlen! Besonders Pferdemädchen ab 11 Jahren kann ich den ersten Band der „Tessa“-Reihe wärmstens ans Herz legen! Aber auch für Erwachsene ist dieses Buch absolut lesenswert! Es ist spannend, warmherzig und sehr gefühlvoll. Ein wirklich hervorragend gelungener Reihenauftakt! Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und gebe diesem schönen Pferdebuch volle 5 von 5 Sterne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen