Sonntag, 7. Mai 2017

[Rezension] Stinktier & Co - Stunk in der Geisterbahn von Rüdiger Bertram

Gebundenes Buch, Pappband

ISBN: 978-3-570-17398-5

Erschienen am 20.03.2017


Klappentext: Jessicas Einhorn ist verschwunden! Und auch wenn Zora und ihre Freunde Jessica nicht sehr mögen (und noch weniger ihr rosa Einhorn), so betrifft es sie doch auch. Denn jeder, der ein magisches Tier hat, weiß, dass es sich nicht weiter als 5 Meter von seinem Menschen entfernen kann. Sind nun alle Tiere in Gefahr? Gemeinsam begeben sich die Freunde auf die Suche und machen eine unheimliche Entdeckung: Jemand scheint das Einhorn und auch andere magische Tiere in einem alten, verlassenen Vergnügungspark gefangen zu halten. Klar, dass die Kinder jetzt alles dafür tun, um dem Entführer das Handwerk zu legen, allen voran Dieter, die kleine Stinktierbombe!


Quelle: cbj Verlag


Rezension:



Nachdem ich von dem ersten Band der „Stinktier & Co“- Reihe hellauf begeistert gewesen war, war ich auf den zweiten Band schon richtig gespannt. Auch bei diesem gab es wieder viel zum Lachen und Schmunzeln.

Mir hat bisher jedes Buch von Rüdiger Bertram sehr gut gefallen. So auch die Fortsetzung dieser lustigen Kinderbuchreihe. In einem kindgerechten und flüssigem Schreibstil erzählt der Autor das zweite Abenteuer von Zora, ihrem Stinktier Dieter und ihren Freunden. Ich rate den ersten Band vor diesem zu lesen, aber zwingend notwendig ist es nicht. Man kann das Buch auch ohne die Kenntnisse aus dem ersten Teil verstehen.

Mittlerweile hat sich Zora mit ihrem tierischem Begleiter Dieter dem Stinktier abgefunden und die beiden kennen sich inzwischen recht gut. Ich habe mich über die Kabbeleien zwischen den beiden sehr amüsiert. Dieter ist wirklich richtig frech und vorlaut und zudem sehr von sich überzeugt. Dass Zora öfters von ihm genervt ist, kann ich sehr gut nachvollziehen. In diesem Band aber wird ihr klar, dass sie Dieter eigentlich sehr gerne mag und sie es gar nicht so toll finden würde, wenn ihr Stinktier plötzlich wieder weg wäre. Diese Botschaft fand ich sehr schön, da sie Kindern verdeutlicht, wie wichtig Freundschaft ist und dass man sich, auch wenn man sich mal streitet, doch so gerne hat und sich aufeinander verlassen kann.

Einen tierischen Begleiter zu haben ist vermutlich für viele Kinder eine tolle Vorstellung. Kinder ab 8 Jahren ist diese Reihe sehr zu empfehlen, aber auch Erwachsene werden mit den „Stinktier & Co“ Bücher bestens unterhalten. Sie sind witzig, spannend und machen deutlich, wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt ist. Denn dieser ist in diesem Band von ganz besonderer Bedeutung. Schließlich müssen Zora und ihre Freunde das verschwundene Zebra von Zoras Schwester wiederfinden. Dazu gehört auch eine große Portion Mut, als sie herausfinden, dass dieses entführt wurde und auch andere tierische Begleiter plötzlich spurlos verschwunden sind. Als Leser erwartet einen hier also ein spannendes Abenteuer, dass zudem sehr witzig und mit tollen schwarz-weiß Illustrationen versehen ist. Ich hatte auf jeden Fall sehr viel Spaß beim Lesen und freue mich schon sehr auf den dritten Band, der im Herbst 2017 erscheinen wird.


Fazit: Dieses Buch ist eine eindeutige Leseempfehlung! Ein lustiges und spannendes Abenteuer, bei dem nie Langeweile aufkommt und das besonders für junge Leser perfekt geeignet ist. Von mir erhält „Stinktier & Co – Stunk in der Geisterbahn“ volle 5 von 5 Sterne!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen